Zum Inhalt springen

Bundesliga

HERREN-BUNDESLIGA, 1. DIVISION: DIE CLUBS. HEUTE: 1. SALZBURGER TC STIEGL. "WIR WERDEN WIEDER MITMISCHEN!"

Durch Verletzungspech (Nico Reissig / Bild) und Krankheit (Lukas Rosol) wurde der 1. Salzburger TC Stiegl kurz vor dem Einzug ins Endspiel der Bundesliga im Vorjahr doch noch ausgebremst. Heuer lautet das Ziel erneut "das obere Playoff", so Mannschaftsführer Stefan Schiess. "Grösster Favorit ist für mich aber der TC Gleisdorf." Morgen: Bundesliga-Aufsteiger TC Sparkasse Kirchdorf.



17. Mai 2012

DAS ZIEL? DAS OBERE PLAY-OFF. Im Vorjahr war das Team von Mannschaftsführer Stefan Schiess lange Zeit als einer der schärfsten Favoriten in Richtung Titel unterwegs gewesen, musste dann aber kurz vor dem Ziel doch noch die Segel streichen: "Wir wären 2011 in der Lage gewesen, die Bundesliga zu gewinnen, wären nicht Lukas Rosol (Virus-Infektion nach den US Open; Anm.) und Nico Reissig (Knieverletzung; Anm.) kurzfristig ausgefallen. Wir haben als einziges Team im Final Four zwei Top-Spieler vorgeben müssen. Das hat uns das Genick gebrochen, deshalb sind wir im Halbfinale gescheitert." Auch heuer wird der 1. Salzburger TC Stiegl, der sich für diese Saison mit Robin Kern (GER), Marco Kirschner (GER) und Zsolt Somogyi (HUN) verstärkt hat, immer wieder genannt, wenn es um die Frage nach den schärfsten Konkurrenten für TC Gleisdorf und Colony Comp. Club geht. Schiess will überschwänglichen Übermut aber erst gar nicht aufkommen lassen: "Unser Ziel ist erneut das obere Playoff, allerdings sehe ich aufgrund des Kaders und der laufenden Ergebnisse der einzelnen Spieler einen einzigen Meisterschaftsfavoriten: TC Gleisdorf. Dahinter rangiert aus meiner Sicht Colony. Auch wir werden wieder mitmischen können. Es wird aber viel davon abhängen, wie oft uns Florian Mayer (GER), Lukas Rosol (CZE) und Jaroslav Pospisil (CZE) zur Verfügung stehen werden." Positiv ist für Schiess die Tatsache, dass sich drei Spieler seiner Kernmannschaft derzeit in einer Kurve nach oben befinden: "Es ist sehr erfreulich, dass Nico Reissig nach seiner schweren Verletzung (Juli 2011; Anm.) in der deutschen Bundesliga (3. Liga, Dortmund, Anm.) Anfang Mai ein erfolgreiches Comeback feiern konnte. Erfreulich ist auch, dass Daniel Geib mit einem Finaleinzug und einem Halbfinale eine sehr erfolgreiche Turnierreise im Vietnam gehabt hat. Erfreulich ist auch, dass Robin Kern in Antalya (7. - 13.5.2012; Anm.) sein erstes Future gewinnen konnte."

1. SALZBURGER TC STIEGL

» Der Kader: Florian Mayer (GER), Lukas Rosol (CZE), Jaroslav Pospisil (CZE), Nico Reissig, Robin Kern (GER), Daniel Geib, Gerald Kamitz, Bertram Steinberger, Florian Farnleitner, Marco Kirschner (GER), Andreas Maroldt (GER), Zsolt Somogyi (HUN)


» Der Spielplan

3.6.2012
1. Salzburger TC Stiegl - Colony Comp. Club

7.6.2012
UTC Stockerau - 1. Salzburger TC Stiegl

9.6.2012
1. Salzburger TC Stiegl - TC Sparkasse Kirchdorf

Das Abstiegs-Play off wird am 15. und 17. Juni mit den 3. und 4. beider Gruppen gespielt, das Final Four um den Meistertitel wird am 7./8. September (Austragungsort noch nicht festgelegt) ausgetragen.


» Zahlen, Daten, Fakten
2011: 3 Siege, 0 Niederlagen in der Vorrunde +++ 1 Niederlage im Meister-Playoff  +++ Platz 4 in der Endtabelle
2012: Zugänge: Robin Kern (GER), Marco Kirschner (GER), Zsolt Somogyi (HUN). Abgänge: Hans Podlipnik-Castillo (CHI), Andreas Vinciguerra (SWE), Marc Rath, Tim Göranson (SWE)

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.