Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Heraklion: Talent Freitag mit 11 Jahren zum ersten Tennis-Europe-U12-Turniersieg

Die steirische Zukunftshoffnung setzt sich auf Kreta gegen die ältere internationale Konkurrenz durch.

Turnierdirektor Antonis Kalaitzakis, Sieger Moritz Freitag und Finalist Zhantore Sanzharuly bei der Siegerehrung. ©zVg

Mit zahlreichen schönen Erfolgen hat der heimische U12-Nachwuchs Tennis-Österreichs großartige Zukunftsaussichten in dieser Alterskategorie heuer unterstrichen. Mit letzter Woche ist nunmehr gar ein weiteres, neues, rot-weiß-rotes Siegergesicht erstmalig groß in Erscheinung getreten: Moritz Freitag. Das Talent aus dem STTV-Future-Team hat am vergangenen Wochenende in Heraklion auf der südgriechischen Insel Kreta einen ersten Tennis-Europe-U12-Titel geholt – und das als Jahrgang 2011 mit erst elf Jahren gegen die teils deutlich ältere Konkurrenz.

Freitag hatte Ende Mai in Koper (Slowenien) das erste Halbfinale bei einem europäischen Jugendranglistenturnier verzeichnet. Das wusste er in Heraklion nun also zu toppen: Der junge Steirer erreichte beim ersten Halt im Nana Golden Beach Tennis Club im Einzel das Viertelfinale und im Doppel das Semifinale, begleitet dabei von seinen zwei Brüdern Filip (aktuell Nummer 1855 der ITF-Jugendweltrangliste) und Paul sowie ihrem Papa Sascha. „Da uns Moritz’ Schule die Möglichkeit gegeben hatte, die zweite Woche auch zu spielen, sind wir dageblieben“, erzählte Vater Sascha Freitag. Und der Sohnemann sollte die sich ihm bietende Gelegenheit tatkräftig nützen.

Denn beim zweiten Turnier im Lyttos Beach SportsCenter wiederholte Freitag nicht bloß den Halbfinaleinzug im Doppel, sondern setzte sich im Einzel diesmal gar die Krone auf. Nach zwei klaren Siegen und einem w.o.-Erfolg in der Gruppenphase fertigte der Spieler des TSV Hartberg-Tennis nacheinander im Viertelfinale den Deutschen Luis Bessler mit 6:1, 6:1, im Halbfinale den Italiener Riccardo Pepe mit 6:2, 6:3 ab – um im Endspiel den älteren Kasachen Zhantore Sanzharuly beim 6:1, 6:2 auch nicht viel besser aussehen zu lassen. „Er hat wirklich überzeugt“, freute sich Papa Sascha nach diesem Premierentitel – der erste, aber bestimmt nicht letzte Coup.

Hier alle Ergebnisse aus Heraklion, 1. Turnier.

Hier alle Ergebnisse aus Heraklion, 2. Turnier.

Top Themen der Redaktion