Zum Inhalt springen

ATP

HELSINKI/KAOHSIUNG: ÖTV-PROFIS AUF CHALLENGER-EBENE

Beim 75.000 U$ ATP-Challenger von Helsinki, kämpfte sich Martin Fischer bis ins Viertelfinale! Rainer Eitzinger (Bild) schaffte in Kaohsiung den Einzug ins Doppel-Semifinale!

50.000 U$ + H IPP Open Helsinki - Fischer ohne Chancen im Viertelfinale
Diebeiden Vorarlberger Martin Fischer und Philip Oswald waren in Helsinkiam Start und spielten ein gutes Turnier. Fischer kämpfte sich durch die Qualifikation und besiegte in Runde 1 den 15-jährigen Wild Card Inhaber Henri Laaksonen (ATP-) sicher mit 6/2 6/3. Danach glückte dem Wolfurter die Revanche am Briten Richard Bloomfield (ATP 309), dem er in England unterlegen war. Fischer siegte in einem spannenden Duell mit 6/7 6/4 7/5 und bewies dabei einmal mehr seine hervorragenden Kämpferqualitäten. Im Viertelfinale waren dann die "Akkus" leer und Fischer musste sich dem starken Belgier Steve Darcis (ATP 101) mit 2/6 2/6 geschlagen geben. Trotzdem konnte er bei diesem Turnier 16 ATP-Punkte einfahren und wird sich damit etwa auf Position 260 verbessern. Im Doppel war unser Team an Nummer 3 gesetzt und die beiden eingespielten Profis erreichten nach einem 6/7 6/4 10/3 Erfolg über Stanislav Vovk (RUS) und Evgeny Donskoy (RUS) das Semifinale, wo sie sich etwas überraschend dem finnischen Newcomer-Duo Henri Laaksonen / Harri Heliovaara mit 3/6 5/7 geschlagen geben mussten.

50.000 U$ Taiwan Open Kaohsiung - Eitzinger scheitert knapp im Doppel-Semifinale
Im Einzel ist leider kein ÖTV-Profi mehr vertreten, nachdem sich Andi Haider-Maurer im Achtelfinale, dem thäiländischen Davis Cupper Danai Udomchoke (ATP 160) nach knappem ersten Satz mit 6/7 1/6 geschlagen geben musste. Armin Sandbichler lieferte in Runde 1 gegen den an Nummer 2 gesetzten Taiwanesen Yen-Hsun Lu (ATP 97) eine Top-Leistung ab, verlor aber hauchdünn mit 7/6 3/6 5/7. Überraschend hingegen kam das Aus für Rainer Eitzinger. Der Tiroler unterlag dem Qualifikanten Tsung-Hua Yang (TPE/ATP 738) mit 3/6 4/6. Im Doppel lief es für die ÖTV-Profis etwas besser, denn das Duo AHM/Sandbichler stieg kampflos ins Viertelfinale auf, wo sie sich aber Amir Weintraub (ISR) und Sebastian Rieschick (GER) mit 2/6 4/6 geschlagen geben mussten. Rainer Eitzinger startete mit Partner Dekel Valtzer (ISR) gegen Woong-Sun Jun (KOR) / Hyun-Woo Nam gut und siegte mit 6/2 4/6 10/4. Danach folgte ein 6/3 6/1 Sieg über Vasilis Mazarakis (GRE) und Farrukh Dustov (UZB). Erst im Semi war für Eitzinger Endstation.


bh


Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…