Zum Inhalt springen

Heisse Meisterschaften bei den Senioren

In der heißesten Phase des Jahres werden in dieser Woche auf der Anlage des Sporthotel Kurz die besten Senioren-TennisspielerInnen Österreichs ermittelt: Bei den Österreichischen Senioren-Meisterschaften treten in zwölf Altersklassen 190 SpielerInnen an. Im Bild: die FinalistenInnen der Altersklassen "Damen 45" und "Herren 40".


Wenn in dieser Woche auf der Anlage des Sporthotels Kurz in Oberpullendorf die neuen Meister der Österreichischen Senioren-Meisterschaften (2.8. - 11.8.2013) ermittelt werden, werden sich dabei einige der neuen Meister vielleicht sogar einen zweiten Titel erkämpft haben: "Titelverteidiger". Im Vorjahr konnten folgende AthletenInnen bis zuletzt nicht geschlagen werden: Lucie Schwab-Zelinka  (Damen 35), Ingrid Gutmann-Resch (Damen 45), Julia Smutny (55), Clemens Weinhandl (Herren 35), Alexander Pfann (Herren 40), Bernd Eberl (Herren 45), Karl Pansy (Herren 50), Herbert Riederer (Herren 55), Harald Hellmonseder (Herren 60), Helmut Flagel (65), Peter Fuchs (Herren 70), Engelbert Fritz (Herren 75). 2013 werden die neuen Meister in insgesamt zwölf Altersklassen ermittelt. "Wir haben heuer insgesamt 190 TeilnehmerInnen", so Turnier-Leiter Heinz Lampe. "Bei den Herren 60 könnte es ganz eng werden, da die besten acht Spieler der Rangliste spielen werden."


> Österreichische Senioren-Meisterschaften | Website

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.