Zum Inhalt springen

WTA

HECHINGEN: SANDRA KLEMENSCHITS VERLIERT IM SEMIFINALE

Sandra Klemenschits (Bild) auf dem Weg zur alten Form: Beim 25.000-Dollar-Turnier in Hechingen konnte sie mit ihrer Partnerin Erica Krauth erst im Halbfinale gestoppt werden.

Aus im Halbfinale
Im ersten Satz toll gefightet, im zweiten ging Sandra Klemenschits/Erica Krauth die Kraft aus. Das österreichisch-argentinische Doppel verlor im Semfinale des 25.000-Dollar-Turniers in Hechingen (GER) gegen Yayuk Basuki/Romana Tedjakursuma (INA) mit 6/7(7), 2/6.

Erstes Finale seit 2006?
Sie wollte nach ihrem Comeback wieder den Spaß am Court und die Freude am Leben finden. Betrachtet man die aktuellen Resultate von Sandra Klemenschits, dürfte sie auf dem richtigen Weg sein: Beim 25.000-Dollar-Turnier im deutschen Hechingen war sie mit ihrer Partnerin Erica Krauth (ARG) mit einer Wildcard angetreten und bedankte sich bei den Veranstaltern dafür mit dem ersten Einzug in ein Semifinale seit dem November 2006 (Prerov/CZE). Klemenschits/Krauth werden dabei auf die Indonesierinnen Yayuk Basuki/Romana Tedjakursuma treffen. Ein gutes Omen: Ihren letzten Turniersieg konnte sie - damals mit ihrer Schwester Daniela - ebenfalls in Deutschland feiern: Anfang November 2006 hatte sich das Duo das 10.000-Dollar-Turnier in Erding geholt.

wowo

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die mehr als 400.000…