Zum Inhalt springen

WTA

HAVANNA II: KLOTZ IM ERSTEN KARRIEREFINALE

Auch beim zweiten der beiden Kuba Futures, kämpfte sich die Tirolerin Franziska Klotz durch die Qualifikation und steht nach sechs Siegen sogar im Finale des 10.000 U$ Events!

Klotz mit souveräner Leistung im Finale
Von der Vision, ihr erstes Finale auf Future-Ebene zu erreichen, beflügelt, fegte Franziska Klotz im Halbfinale über die Russin Margarita Edinarova (WTA-) mit 6/3 6/2 hinweg und zog damit in ihr erstes Future-Finale ein. Um den Titel kämpft Klotz nun gegen die Top-Gesetzte Mexikanerin Daniela Munoz-Gallegos (WTA 378).

Karriere-Bestleistung bringt erstes Future-Halbfinale für Klotz
Die 19-jährige Tirolerin, dürfte sich in Kuba pudelwohl fühlen, denn auch beim zweiten der beiden Futures, kämpfte sie sich zunächst erfolgreich durch die Qualifikation. Danach gelang Klotz in Runde 1 eine große Überraschung, denn sie besiegte die an Nummer 4 gesetzte Mexikanerin Valeria Pulido-Velasco (WTA 492) mit 1/6 6/1 6/3. Im Achtelfinale musste mit Lorena-Ivetta Rodriguez (WTA 969), die nächste Mexikanerin die Stärken von Klotz anerkennen und sich mit 2/6 3/6 geschlagen geben. Im Kampf um ihr erstes Semifinale auf Future-Ebene, besiegte Klotz dann ihre Doppelpartnerin Virginie Ayassamy (FRA/WTA-) mit 4/6 6/1 6/2 und trifft nun auf die Qualifikantin Margarita Edinarova (RUS/WTA-). Nicole Rottmann und Lisa-Maria Moser scheiterten bereits frühzeitig.


bh

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die mehr als 400.000…