Zum Inhalt springen

Wien Wochenbilanz

Hauchdünn am Titel vorbei!

Das "Terega Open" im französischen Pau hätte beinahe Tristan Samuel Weissborn (mit Partner Sander Arends) als Sieger gesehen. Die beiden mussten sich allerdings mit dem (beinahe) engsten aller möglichen Resultate geschlagen geben.

©GEPA pictures | Matthias Hauer

Knapp am Titel vorbei

FinaleTristan Samuel WeissbornTerega Open | Pau (FRA)ATP | ChallengerHardcourt

Tristan Samuel Weissborns Saisonbilanz bis unmittelbar vor diesem Wochenende: Ein Turniersieg (Rennes), zwei Semifinale (Marseille, Quimper), zwei Erstrunden-Niederlagen (Budapest, Koblenz). Mit dem mit 69.280 Euro dotierten Hardcourt-Challenger im französischen Pau kann der 27-jährige Wiener dieser Bilanz einen Finaleinzug hinzufügen: Gemeinsam mit Partner Sander Arends muss sich "Sam" in einem Fight auf Biegen und Brechen nur dem Scott Clayton / Adil Shamasdin mit 6:7, 7:5, 8:10 geschlagen geben.

Out gegen einen "Oldie"

Achtelfinale
Sinja KrausMagic Tours| Monastir (TUN)ITF World Tennis TourHardcourt

Nach einem glatten Auftaktmatch (6:4, 7:5 gegen die an Nummer 7 gesetzte Portugiesin Francisca Jorge) kommt für die 16-jährige Sinja Kraus eine Runde später das Aus: Mit 6:3, 2:6, 4:6 gegen die 25-jährige Kroatin Silvia Njiric die Nase vorne.

Viertelfinale für Marach

Viertelfinale
Oliver MarachDubai Duty Free Tennis Championships | Dubai (UAE)ATP 500Hardcourt

Nach zwei Erstrunden-Niederlagen darf sich Doppelspezialist Oliver Marach mit Mate Pavic an seiner Seite wieder über ein Erfolgserlebnis freuen. Das topgesetzte Duo schlägt Ivan Dodig / Damir Dzumhur im Achtelfinale des ATP 500-Turniers  in zwei Sätzen mit 6:3, 7:5 und erreicht damit erstmals seit Auckland Anfang Jänner wieder ein Viertelfinale. Dort müssen sich die beiden allerdings Ben McLachlan / Jan-Lennard Struff mit 5:7, 5:7 geschlagen geben.

Knapp am Viertelfinale vorbei

Achtelfinale
Moritz Lesjak, Tamara Kostic

Kungens Kanna & Drottningens Pris | Stockholm (SWE)

Tennis Europe (u14)Hardcourt

Hart gekämpft, nur knapp das Out - so lautet die Bilanz von WTV-Kaderspieler Moritz Lesjak: Nach einem klaren 6:4, 6:1 in Runde 1 gegen Theo Papamalamis (FRA) fightet der 14-Jährige in der nächsten Runde den an Nummer 5 gesetzten Deutschen Georg Eduard Israelan mit 1:6, 6:2, 6:4 aus dem Bewerb, ehe er eine Runde später erneut über die volle Distanz gehen muss, gegen Volodymyr Iakubenko (UKR) als 0:6, 6:4, 4:6-Verlierer vom Platz gehen muss. Auch im Mädchenbewerb scheitert Kader-Kollegin Tamara Kostic nur knapp am Einzug ins Viertelfinale: Nach zwei Drei-Satz-Siegen (gegen Constance Levivier bzw. Emilia Korseth) ist es im Achtelfinale ausgerechnet die topgesetzte um knapp ein Jahr ältere Anastasiia Gureva (RUS), die den Erfolgslauf der 13-jährigen Wienerin stoppt - 3:6, 6:7.

Talentprobe von O'Brien

2. Runde
Benjamin O'Brien

FOCUS tennis academy Open 2019 | Rotterdamm (NED)

Tennis Europe (u16)Hardcourt

Nach einem klaren 6:3, 6:2-Sieg in der ersten Runde dieses Tennis Europe-Turniers trifft Benjamin O'Brien eine Runde später auf Steffan Van Weldam und fordert den an Nummer 13 gesetzten Holländer bis zuletzt: Der erste Satz geht mit 6:4 an den 15-jährigen Wiener, die beiden anderen mit 6:2, 6:4 an die Nummer 277 im Ranking.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die U14- und U18-Meister sind gekürt

Tamara Kostic und Sebastian Sorger holten die Titel in Oberpullendorf, Anna Gröss und Lukas Neumayer schlugen bei den Älteren in Maria Lanzendorf zu.