Zum Inhalt springen

ATP

Harte "Knochen" durch Faultier Sid!

Nach der durch Faultier Sid vorgenommenen Auslosung für den Hauptbewerb der "Erste Bank Open" steht fest: Andreas Haider-Maurer bekommt es zum Auftakt mit Daniel Brands zu tun. Dominic Thiem fordert den Spanier Daniel Gimeno-Traver heraus, Martin Fischer trifft auf Radek Stepanek, Gerald Melzer fightet gegen Lukas Lacko.


Die Doppel-Stars Alexander Peya und Bruno Soares schlüpften am Samstag im Hotel Marriott gemeinsam mit Faultier Sid, das mit seiner gesamten Eiszeit-Herde mit der neuen Familienshow Ice Age Live! vom 8. bis 19. Jänner 2014 in der Erste Bank Wiener Stadthalle gastieren wird, bei der Auslosung für den Hauptbewerb der Erste Bank Open in die Rolle der „Glücksengerln“. Das Trio sorgte dabei dafür, dass „es vor allem die obere Rasterhälfte in sich hat“, wie Turnierdirektor Herwig Straka die Auslosung kommentierte. Dort scheinen mit Andreas Haider-Maurer und Dominic Thiem auch zwei Österreicher auf. Haider-Maurer (ATP-Rang 111) bekommt es zum Auftakt mit dem starken deutschen Aufschläger Daniel Brands (ATP-60) zu tun, der im Vorjahr im Achtelfinale den späteren Turniersieger Juan Martin Del Potro an den Rand einer Niederlage gebracht hat. Der Sieger dieser Partie trifft im Achtelfinale auf den als Nummer eins gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, der in der ersten Runde ein Freilos hat. Der aufstrebende Dominic Thiem (ATP-146) fordert den Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP-72) heraus, der eher auf Sandplätzen als auf Hardcourts zu Hause ist. Martin Fischer und Gerald Melzer, die ebenso wie Thiem dank einer Wildcard in das 28er-Hauptfeld des mit 571.755 Euro dotierten Tennisklassikers in der Erste Bank Wiener Stadthalle gekommen waren, wurden in das unterste Rasterviertel gelost. Fischer (ATP-188) hat mit dem als Nummer fünf gesetzten Tschechen Radek Stepanek (ATP-39) das härteste Los des rot-weiß-roten Quartetts gezogen. Melzer (ATP-199) duelliert sich mit dem Slowaken Lukas Lacko (ATP-69), der im Vorjahr in der Auftaktrunde gegen Thiem den Kürzeren gezogen hat. Keine leichte Aufgabe wartet auf Lleyton Hewitt (ATP-54) bei seiner Wien-Premiere. Die frühere Nummer eins der Weltrangliste spielt gegen den kanadischen Shootingstar Vasek Pospisil (ATP-43), der im vergangenen August sensationell das Semifinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Montreal erreicht hat. Der 32-jährige Australier ist bereits in Wien eingetroffen und hat auch schon seine ersten Trainingseinheiten absolviert. Als Begrüßungsgeschenk wurde Hewitt von Turnierdirektor Straka eine Sacher-Torte überreicht.


Erste Bank Open - Turnierprogramm 

Qualifikation
Sa, 12.10.2013: 09:00 Uhr Eintritt frei
So, 13.10.2013: 13:00 Uhr Eintritt frei 

Hauptbewerb
Sa, 12.10.2013: 12:00 Uhr Auslosung im Hotel Marriott (Parkring 12a, 1010 Wien) 

Mo, 14.10.2013: 13:00 Uhr spark7 KidsDay – Freier Eintritt für Kids 
Österreicher-Tag 

Di, 15.10.2013: 13:00 Uhr FriendshipDay – Für jedes gekaufte Vollpreisticket gibt‘s eine Freikarte dazu
Auftaktspiele von Lleyton Hewitt und Gael Monfils 

Mi, 16.10.2013: 13.00 Uhr, ÖTV-Day

Do, 17.10.2013: 13:00 Uhr RADO-Day
Auftaktspiele von Jo-Wilfried Tsonga und Tommy Haas 

Fr, 18.10.2013: 13:00 Uhr, Viertelfinale
Sa, 19.10.2013: 14:00 Uhr, Semifinale
So, 20.10.2013: 14:00 Uhr, Finale 

> Erste Bank Open | Website 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.