Zum Inhalt springen

HALLE: NIKI MOSER KÄMPFT SICH INS VIERTELFINALE

Beim Vorbereitungsturnier auf Wimbledon bekam Niki Moser (Bild) im Viertefinale von Halle von der Nummer 2 des Turniers eine laute "Ohrfeige" verpasst: 0/6, 3/6.

Moser scheidet aus
"Ich hab zuviele Breakchancen nicht genützt, um das Match knapp zu gestalten", war die "Headline" von Niki Mosers Spielanalyse nach seinem Viertelfinal-Out gegen Guillaume Rufin (FRA). Die Folge dieser Schwäche ist ein schmerzhaftes, weil eindeutiges Resultat: 0/6, 3/6. 

Chance auf Revanche
Nach einem 6/2, 6/3 über den deutschen Qualifikanten Jakob Sude "und einem sensationellen 7/6, 4/6, 6/3 gegen den Rumänen Marius Copil in einem Dreieinhalb-Stunden-Fight" (Moser-Touringcoach Martin Gattringer) steht Niki Moser bereits im Viertelfinale des ITF-Rasenturniers (Kat. 2) von Halle. Dort trifft er auf den an Nummer 2 gesetzten Franzosen Guillaume Rufin (ITF 27), "mit dem er seit der 3/6-, 4/6-Niederlage in Mexiko 2007 noch eine Rechnung offen hat" (Gattringer).

wowo
 

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.