ATP

Haider-Maurer schrammt an Finale vorbei

Der Waldviertler vergibt beim Challenger von Todi eine 5:2-Führung im dritten Satz.

Andreas Haider-Maurer hat seinen ersten Challenger-Finaleinzug im Jahr 2014 ganz knapp verpasst. Der in Innsbruck wohnhafte Niederösterreicher führte im Halbfinale des 35.000-Euro+H-Turniers von Todi (Italien) gegen den Slowenen Aljaz Bedene schon mit 5:2 im dritten Satz, verlor nach über drei Stunden Spielzeit aber noch mit 7:6 (5), 3:6, 5:7. Für "AHM", der dank des Halbfinal-Einzugs in der am Montag neu erscheinenden Weltrangliste weiter in den Top 100 zu finden sein wird, geht es in der kommenden Woche mit einem weiteren Italien-Challanger weiter: In Runde eins von San Benedetto trifft er auf den Ägypter Mohamed Safwat.

Fischer und Neuchrist schon vorher out
Bereits im Viertelfinale hatte sich Martin Fischer verabschieden müssen, der ebenfalls Bedene mit 3:6, 3:6 unterlag. Für Max Neuchrist war nach vier Siegen in Folge (inklusive Qualifikation) im Achtelfinale Endstation.

Turnier-Link: Todi

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wird wieder in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV, gemeinsam mit dem WTV, ist mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.

Davis Cup

Ein Wiedersehen mit Weißrussland

Das österreichische Team kann von 2. bis 4. Februar 2018 in einem Heimspiel Revanche für die diesjährige Niederlage in Minsk nehmen. Zweitrundengegner wäre Russland, auswärts.

WTA

7. - 15. Oktober 2017

Weltklasse-Tennis in Linz

Mit Titelverteidigerin Dominika Cibulkova und French-Open-Sensationssiegerin Jelena Ostapenko kommen zwei Top-Ten-Spielerinnen zum „Upper Austria Ladies Linz“.