Zum Inhalt springen

ATP

Haider-Maurer schrammt an Finale vorbei

Der Waldviertler vergibt beim Challenger von Todi eine 5:2-Führung im dritten Satz.

Andreas Haider-Maurer hat seinen ersten Challenger-Finaleinzug im Jahr 2014 ganz knapp verpasst. Der in Innsbruck wohnhafte Niederösterreicher führte im Halbfinale des 35.000-Euro+H-Turniers von Todi (Italien) gegen den Slowenen Aljaz Bedene schon mit 5:2 im dritten Satz, verlor nach über drei Stunden Spielzeit aber noch mit 7:6 (5), 3:6, 5:7. Für "AHM", der dank des Halbfinal-Einzugs in der am Montag neu erscheinenden Weltrangliste weiter in den Top 100 zu finden sein wird, geht es in der kommenden Woche mit einem weiteren Italien-Challanger weiter: In Runde eins von San Benedetto trifft er auf den Ägypter Mohamed Safwat.

Fischer und Neuchrist schon vorher out
Bereits im Viertelfinale hatte sich Martin Fischer verabschieden müssen, der ebenfalls Bedene mit 3:6, 3:6 unterlag. Für Max Neuchrist war nach vier Siegen in Folge (inklusive Qualifikation) im Achtelfinale Endstation.

Turnier-Link: Todi

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…