Zum Inhalt springen

ATP

Haider-Maurer scheitert zum Auftakt

Als erster von drei Österreichern am heutigen Spieltag der "Erste Bank Open" musste sich Andreas Haider-Maurer (Bild) Daniel Brands mit 4:6, 6:7 geschlagen geben. Jetzt sind nur mehr Dominic Thiem und Gerald Melzer im Einzel-Bewerb.


Erwartet hatte sich Andreas Haider-Maurer gegen den Deutschen Daniel Brands eine Erstrunden-Partie, in der es schwer werden würde, "gegen ihn in einen Rhythmus zu kommen, weil er auf jeden Ball voll draufgeht. Daher muss ich probieren, selbst aggressiv aufzutreten und das Spiel zu machen. Ich muss total konzentriert in die Partie gehen und versuchen, meine Chancen zu nützen, denn viele werde ich nicht bekommen." Der Wien-Finalist aus dem Jahr 2010 sollte mit seiner Prognose recht behalten, denn nach 1:27 Stunden Spielzeit musste er als 4:6, 6:7(5)-Verlierer vom Platz gehen. Der Aufschlag sollte im Duell des 1,90 m großen Österreichers gegen den 1,96-m-Deutschen allerdings nicht den Ausschlag geben: Im ersten Satz brachte Brands nur 52 Prozent seiner ersten Aufschläge über's Netz, bei AHM waren es 68 Prozent. Im zweiten Satz sollte die Entscheidung im Tiebreak fallen, in dem Brands, der 2011 in Wien schon einmal das Semifinale erreicht hatte, vor allem bei den Returns punkten konnte. „Ich habe gewusst, dass ich es gegen ihn schwer haben werde, weil er extrem konstant und gut serviert. Es war auch schwierig, sein zweites Service zu attackieren, weil er mit sehr viel Kick aufgeschlagen hat. Leider habe ich im ersten Satz ein schlechtes Aufschlaggame gespielt, das schon entscheidend war. Ich habe heute auch beim Return nicht das beste Timing gehabt. Das hat bei den letzten Turnieren und auch im Training viel besser funktioniert. Schade, dass ich mich nicht in den dritten Satz retten konnte, denn dann hätte das Match noch einmal von vorne begonnen“, resümierte Haider-Maurer. Obwohl Österreichs Nummer zwei früh in Wien scheiterte, ist die Saison für Haider-Maurer noch lange nicht vorbei. „Ich werde in Basel Qualifikation spielen und dann noch ein Challenger-Turnier auf Sand in Marokko bestreiten. Danach stehen noch zwei weitere Challenger in Bratislava und Helsinki auf dem Programm“, erklärte der aktuelle Weltranglisten-115., der in den kommenden Wochen den Sprung unter die Top 100 anpeilt, um sich seinen Startplatz im Hauptbewerb der Australian Open im Jänner zu sichern.

Erste Bank Open - Turnierprogramm 

Hauptbewerb
Sa, 12.10.2013: 12:00 Uhr Auslosung im Hotel Marriott (Parkring 12a, 1010 Wien) 

Mo, 14.10.2013: 13:00 Uhr spark7 KidsDay – Freier Eintritt für Kids 
Österreicher-Tag 

Di, 15.10.2013: 13:00 Uhr FriendshipDay – Für jedes gekaufte Vollpreisticket gibt‘s eine Freikarte dazu
Auftaktspiele von Lleyton Hewitt und Gael Monfils 

Mi, 16.10.2013: 13.00 Uhr, ÖTV-Day

Do, 17.10.2013: 13:00 Uhr RADO-Day
Auftaktspiele von Jo-Wilfried Tsonga und Tommy Haas 

Fr, 18.10.2013: 13:00 Uhr, Viertelfinale
Sa, 19.10.2013: 14:00 Uhr, Semifinale
So, 20.10.2013: 14:00 Uhr, Finale 


> Erste Bank Open | Website 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.