Zum Inhalt springen

Haider-Maurer schafft Wimbledon-Cut

Österreichs Nummer drei gesellt sich zu Jürgen Melzer und Dominic Thiem, die ebenfalls einen Fixplatz im Herren-Hauptfeld des dritten Grand-Slam-Turniers haben.

Vier Absagen hatte Andreas Haider-Maurer gebraucht, um von der Warteliste noch ins Wimbledon-Hauptfeld zu rutschen, seit Freitag haben fünf Spieler ihre Nennung zurückgezogen. Damit steht fest, dass der Wahl-Innsbrucker als dritter Österreicher neben Jürgen Melzer und Dominic Thiem die österreichischen Farben im Herren-Bewerb vertreten wird. Zu verdanken hat die aktuelle Nummer 94 der Weltrangliste die direkte Qualifikation Florian Mayer, Janko Tipsarevic, Nikolay Davydenko, Juan Monaco und Juan Martin del Potro, die allesamt verletzungsbedingt passen müssen. Haider-Maurer erspart sich damit nicht nur die Qualifikations-Mühle, sondern erhält nun selbst bei einer Erstrunden-Niederlage 27.000 Pfund, also rund 34.000 Euro an Preisgeld.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Heimspiel gegen Chile um das Finalticket

Die österreichische Tennis-Nationalmannschaft trifft am 1. und 2. Februar 2019 in der Weltgruppe auf Chile. Mit einem Sieg qualifiziert sich das Team von Kapitän Stefan Koubek für das Daviscup-Finalturnier 2019.

Senioren ITF

Weltmeister-Titel für Herren 75

Bei den von 16.-22. September 2018 in Umag stattgefundenen ITF Super-Seniors Team Championships konnten Peter Pokorny, Alfred Schwab, Richard Salzmann und Karlheinz Schick triumphieren.

WTA

Premiere der Wildcard-Challenge in Linz

Acht junge Österreicherinnen spielen um eine Wildcard für die Qualifikation beim WTA-Upper Austria Ladies in Linz. Damit möchte der ÖTV neue Impulse im Mädchen- und Damentennis setzen.