Zum Inhalt springen

Haider-Maurer schafft Wimbledon-Cut

Österreichs Nummer drei gesellt sich zu Jürgen Melzer und Dominic Thiem, die ebenfalls einen Fixplatz im Herren-Hauptfeld des dritten Grand-Slam-Turniers haben.

Vier Absagen hatte Andreas Haider-Maurer gebraucht, um von der Warteliste noch ins Wimbledon-Hauptfeld zu rutschen, seit Freitag haben fünf Spieler ihre Nennung zurückgezogen. Damit steht fest, dass der Wahl-Innsbrucker als dritter Österreicher neben Jürgen Melzer und Dominic Thiem die österreichischen Farben im Herren-Bewerb vertreten wird. Zu verdanken hat die aktuelle Nummer 94 der Weltrangliste die direkte Qualifikation Florian Mayer, Janko Tipsarevic, Nikolay Davydenko, Juan Monaco und Juan Martin del Potro, die allesamt verletzungsbedingt passen müssen. Haider-Maurer erspart sich damit nicht nur die Qualifikations-Mühle, sondern erhält nun selbst bei einer Erstrunden-Niederlage 27.000 Pfund, also rund 34.000 Euro an Preisgeld.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

26. September - 2. Oktober 2022

Kalenderwoche 39/2022: Wer? Wann? Wo?

Mit Julia Grabher knackte zuletzt nach fast acht Jahren wieder eine Österreicherin die Top 100 der WTA.