Zum Inhalt springen

ATP

GUARULHOS / GUADALAJARA: "BITTE WARTEN" HEISST ES FÜR LINZER UND TRINKER ...

... der eine (Michael Linzer) auf seinen sechsten Turniersieg, der andere (Bastian Trinker / Bild) auf sein erstes Finale. Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Guarulhos war Linzer auf dem besten Weg zum vorweihnachtlichen Geschenk, musste sich allerdings im Semifinale geschlagen geben. Auch in Guadalajara kam für Trinker in seinem zweiten Semifinale nach Telfs 2011 das Aus.



GUARULHOS


18. Dezember 2011

LINZER UND TRINKER OUT. Fünf Turniersiege hat Michael Linzer bisher bereits auf seinem Konto: Novi Sad, 2 x Izmir, Antalya (2011), Antalya (2010). Und der sechste? Auf den wird der Schützling von Wolfgang Schranz noch warten müssen: Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Sandplatzturnier im brasilianischen Guarulhos hatte sich Linzer zwar  von Anfang an für die Lokalmatadoren zum wahren Schreck entwickelt, letztendlich scheiterte er an einem Amerikaner: In Runde 1 hatte Linzer Eduardo Dischinger (BRA) mit 6:2, 6:4 eliminiert, im Achtelfinale kämpfte er den brasilianischen Qualifikanten Caio Silva mit 5:7, 6:2, 6:2 nieder, im Viertelfinale warf er den an Nummer 5 gesetzten Thales Turini (BRA) mit 6:3, 6:1 aus dem Bewerb. In Linzers (ATP 351) achtem Halbinale in dieser Saison musste er sich allerdings dem US-Qualifikanten Joshua Zavala (ATP 826) mit 5:7, 6:4, 3:6 geschlagen geben. Ein ähnliches "Schicksal" ereilte auch Bastian Trinker (ATP 736) im mexikanischen Guadalajara im mexikanischen Guadalajara: Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier zog der Schützling von Hakan Dahlbo mit einem lockeren 6:0, 6:4-Sieg über den an Nummer vier gesetzten Lokalmatador Miguel Gallardo-Valles (ATP 402) in sein zweites Semifinale nach Telfs 2011 ein, musste sich dort allerdings Nicolas Barrintos (ATP 619) mit 5:7, 2:6 geschlagen geben. Der 24-jährige Kolumbianer war mit dem Selbstvertrauen eines Turniersiegers nach Guadalajara angereist: In der Vorwoche hatte er in Tehuacán den ersten Turniersieg seiner Karriere gefeiert. Der 21-jährige Kärntner Trinker (ATP 736) wird daher auf seinen ersten Turniersieg noch warten müssen.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.