Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Großer Erfolg für Elena Karner

Die 13-jährige Kärntnerin erreichte beim Tennis Europe Kat.1-Turnier in Stockholm als ungesetzte Spielerin das Finale und wird sich in der Rangliste auf Platz 40 verbessern.

Elena Karner feierte am Wochenende ihren bislang größten Erfolg auf dem Tennisplatz. Die Kärntnerin erreichte als ungesetzte Spielerin das Finale beim TE u14-Turnier in Stockholm. Dort musste sich die 13-jährige Reichenfelserin der an diesem Tag übermächtigen Amarisaa Kiara Tothaus Ungarn mit 2:6, 0:6 geschlagen geben. "Es war eine tolle Woche für das österreichische Team", sagt ÖTV-u14-Coach Franz Kresnik, der mit seinem Quartett am Sonntag zum nächsten Event nach Paris geflogen ist. "Man spielt nicht jeden Tag ein Finale bei einem Kat.-1-Turnier! Elena hat eine ausgezeichnete Leistung gebracht." In der TE-Rangliste wird sich das Mädchen vom KLC von Rang 80 auf etwa 40 verbessern.Auch die anderen drei Österreicher lieferten in Schweden Talentproben ab. Marko Andrejic (WTV) schlug den als Nr. 5 gesetzten Kroaten und erreichte die dritte Runde; Daniela Glanzer (KTV) und NIki Stoiber (NÖTV) überstanden die erste Runde.Ergebnisse
Von links: Andrejic, Stoiber, Coach Kresnik, Karner, Glanzer

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.