Zum Inhalt springen

Große Trauer um Heinz Lampe

Ein Mann, der den Tennissport in Österreich mehr als 40 Jahre lang mitgestaltet hat, ist 78-jährig verstorben.

Die österreichische Tennis-Familie ist tief betroffen von der Nachricht des Todes des langjährigen Turnierreferenten, Seniorenbundesligavorsitzenden und NÖTV-Vorstandsmitglied Heinz Lampe, der am 22. Dezember aus dem Leben gerissen wurde. Der 78-Jährige war bei allen Spielerinnen und Spielern, bei Kolleginnen und Kollegen ganz besonders geschätzt. Er war engagiert, fleißig, sympathisch, immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde – auf ihn konnte man sich hundertprozentig verlassen.  „Ich bin fassungslos und sehr traurig“, sagt NÖTV-Präsidentin Petra Schwarz, die Heinz viele Jahre gut gekannt und geschätzt hat. Unser großes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.