Grazer Parkclub steht als Aufsteiger fest

Die Steirerinnen zementieren die Tabellenführung in der 2. Etage der SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA mit einem 6:1-Sieg in Telfs ein und können nicht mehr übertrumpft werden. Bei den Herren ist noch ein Aufstiegsrang offen, der Kampf um den Klassenerhalt bleibt spannend. (Bild von links: Lisa Hofbauer, Desiree Forstner, Ema Mikulcic, Mahira Hafizovic, Nastja Kolar, Hans Kamper, Polona Rebersak, Sara Heinrich, Lena Steiger)

Der Grazer Parkclub steht als Neuzugang der Saison 2016 in der höchsten Spielklasse der SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA fest. Die Steirerinnen feierten am Sonntag mit dem 6:1-Sieg beim abstiegsgefährdeten TC Telfs den siebten Sieg im siebten Spiel und sind am letzten Spieltag am kommenden Samstag nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Mit vier Einzelsiegen stellten die Grazerinnen um die Sloweninnen Nastja Kolar und Polona Rebersak und die Steirerin Lisa Hofbauer den Sieg schon vor den beiden Doppel-Partien sicher. Hofbauers Bilanz liest sich mit 14 Siegen – sieben im Einzel, sieben im Doppel – bei keiner einzigen Niederlage besonders beeindruckend.

Der Wiener Colony Club verspielte die letzte Chance, doch noch an die Grazer heranzurücken, mit einer 2:5-Niederlage beim TC Wörgl, der damit den Klassenerhalt schaffte. Am letzten Spieltag muss der spielfreie UTK Mautern auf Tabellenplatz sieben hoffen, dass sowohl Hietzing (daheim gegen Steyr) als auch Telfs (Gast beim Colony Club) erfolglos bleiben. Die beiden letztplatzierten Teams steigen in die jeweiligen Landesligen ab.

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, 2. Bundesliga, 8. Spieltag

TC Wörgl – Colony/Wilson/Sport 5:2
TC Telfs – Grazer Parkclub 1:6
TC Lenzing – Hietzinger TV 2:5
ATSV Casa Moda Steyr – UTK Mautern 4:3

Tabelle
1. Grazer Parkclub
2. Colony/Wilson/Sport
3. ATSV Casa Moda Steyr
4. TC Lenzing
5. TC Wörgl
6. BMTC-Brühl Mödlinger TC
7. UTK Mautern
8. TC Telfs
9. Hietzinger TV  

In der 2. Bundesliga der Herren hat der UTC Pöttsching am vorletzten Spieltag mit einem 6:3-Sieg bei der Union Stein&Co Mauthausen nicht nur einen direkten Konkurrenten um den zweiten Aufstiegsplatz distanziert, sondern sich auch die beste Ausgangsposition vor der letzten Runde gesichert. Allerdings sind die Burgenländer am Samstag spielfrei und müssen alle Augen nach Gleisdorf richten, wo der Tabellendritte Union TCS Bergheim beim ungeschlagenen Tabellenführer und Fixaufsteiger gastiert. Entführen die Salzburger alle drei Punkte aus der Steiermark, entscheidet das direkte Duell, das am 5. Spieltag mit 5:4 an Bergheim ging.

Dramatisch wird das Rennen um den Klassenerhalt, denn durch die Siege der Nachzügler Telfs, Harland und Irdning sind die Ränge vier bis neun lediglich durch zwei Punkte getrennt. Zwei Teams steigen ab, eines wird wohl im direkten Duell zwischen Irdning und Harland ermittelt. Gewinnen Telfs gegen Mauthausen und Villach bei Gratkorn, könnte es aber auch beide Mannschaften erwischen.

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, 2. Bundesliga, 8. Spieltag

Union TCS Bergheim – ATV RE team future Irdning 4:5
TC Harland – TK Gratkorn 6:3
TC Warmbad-Villach – TC Telfs 3:6
Union Stein&Co Mauthausen – UTC Pöttsching 3:6

Tabelle
1. TC Gleisdorf
2. UTC Pöttsching
3. Union TCS Bergheim
4. Union Stein&Co Mauthausen
5. TK Gratkorn
6. TC Warmbad-Villach
7. TC Telfs
8. TC Harland
9. ATV RE team future Irdning

In der ersten Bundesliga der Herren wurde bereits am Samstag der letzte Spieltag im unteren Playoff ausgetragen. Mit einem 9:0-Sieg über Steyr sicherte sich der TC Neumarkt den fünften Endrang, Vorjahresmeister Klosterneuburg landete nach einer 2:7-Niederlage bei Scheibbs nur auf Platz acht. Bereits vorher waren der 1. Salzburger TC Stiegl und der TK IEV Tiroler Wasserkraft als Absteiger festgestanden – im direkten Duell holten sich die Salzburger mit einem 5:4-Sieg immerhin Platz neun. Der diesjährige Meister wird im Final4 im September ermittelt.

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, Unteres Playoff, 3. Spieltag

UTC Casa Moda Steyr – TC Neumarkt 0:9

Dominic Hejhal – Nicolas Reissig 2:6, 2:6
Lucas Hejhal – Jeremy Jahn 3:6, 3:6
Dominik Traxler – Lukas Jastraunig 3:6, 2:6
Kevin Waldner – Gerald Kamitz 3:6, 2:6
Patrick Pöstinger – Dominik Haider 2:6, 2:6
Stefan Minichberger – Gabriel Schmidt 5:7, 7:6, 4:6
Dominic Hejhal / Dominik Traxler – Nicolas Reissig / Lukas Jastraunig 4:6, 4:6
Lucas Hejhal / Stefan Minichberger – Jeremy Jahn / Gerald Kamitz 2:6, 2:6
Kevin Waldner / Patrick Pöstinger – Dominik Haider / Gabriel Schmidt 0:6, 1:6

TC Sparkasse Scheibbs – 1. Klosterneuburger TV 7:2
Mate Delic – Marcin Gawron 4:6, 6:3, 7:5
Dominik Wirlend – Tihomir Grozdanov 6:7, 7:6, 1:6
Attila Balazs – Mario Haider-Maurer 6:2, 6:2
György Balazs – Mario Tupy 6:2, 6:2
Michael Weinberger – Patrick Gamauf 7:5, 6:4
Stefan Hirn – Rainer Fröschl 6:2, 7:6
Mate Delic / Dominik Wirlend – Marcin Gawron / Tihomir Grozdanov 3:1 ret. Gawron/Grozdanov
Attila Balazs / György Balazs – Mario Tupy / Mario Haider-Maurer 0:1 ret. Balazs/Balazs
Michael Weinberger / Stefan Hirn – Patrick Gamauf / Rainer Fröschl 2:0 ret. Gamauf/Fröschl

1. Salzburger TC Stiegl – TK IEV Tiroler Wasserkraft 5:4

Maxi Pongratz – Matthias Haim 1:6, 6:3, 4:6
Sebastian Prechtel – Matthias Raubinger 7:5, 5:7, 3:6
Bernd Kössler – David Johansson 7:5, 6:4
Jakob Aichhorn – Adrian Gruber 2:6, 7:6, 5:7
Marco Kirschner – Johann Georg Fankhauser 6:2, 6:3
Gregor Ramskogler – Peter Grissmann 0:6, 6:4, 4:6
Sebastian Wagner / Marco Kirschner – Thomas Schiessling / Peter Grissmann 6:4, 4:6, 10:3
Sebastian Prechtel / Bernd Kössler – Matthias Raubinger / David Johansson 6:4, 4:6, 10:3
Maxi Pongratz / Jakob Aichhorn – Matthias Haim / Adrian Gruber 3:6, 6:2, 10:8

Tabelle
1.-4. Final4-Mannschaften TC Schwarzenberg, TC Kirchdorf, Wr. Athletiksport Club, Sportunion Klagenfurt
5. UTC Casa Moda Steyr
6. 1. Klosterneuburger TV
7. TC Neumarkt
8. TC Sparkasse Scheibbs
9. 1. Salzburger TC Stiegl
10. TK IEV Tiroler Wasserkraft

Alle Ergebnisse, Tabellen und Termine

Der Bericht von Spieltag 7
Der Bericht von Spieltag 6
Der Bericht von Spieltag 5
Der Bericht von Spieltag 4
Der Bericht von Spieltag 3
Der Bericht von Spieltag 2
Der Bericht von Spieltag 1

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.