Zum Inhalt springen

ATPWTA

Grabher reist mit Titel im Gepäck nach New York

Starke Leistungen der ÖTV-Spielerinnen und -Spieler in der letzten Turnierwoche.

©GEPA pictures

Julia Grabher hat in San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria ihren zweiten Titel bei einem ITF W60, also einem Damen-Turnier mit 60.000 Dollar Preisgeld, gefeiert. Die 26-jährige Vorarlbergerin blieb dabei über die gesamte Woche hinweg ohne Satzverlust, so auch beim 6:4, 6:3-Finalsieg über die Argentinierin Nadia Podoroska. Belohnung: In der Weltrangliste geht es für Grabher um 14 Plätze nach oben - von 131 auf 117.

"Ich habe die ganze Woche über gutes Tennis gespielt und habe mir verdient den Titel geholt", freute sich Grabher, die noch am Montag nach New York fliegt. Dort startet am 23. August die Qualifikation für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, die US Open. Davor bestreitet sie aber noch das Vorbereitungsturnier in der Bronx.

Ergebnisse aus San Bartolomé.

Ebenfalls ins Finale spielte sich Dennis Novak beim mit 45.730 Euro dotierten ATP-Challenger von Meerbusch in Nordrhein-Westfalen. Im Achtelfinale überwand er bei seinem Erfolgslauf den ehemaligen Top-30-Spieler Jan-Lennard Struff, ehe er im Endspiel gegen den Spanier Bernabe Zapata Miralles (ATP 89) das Nachsehen hatte. Trost: Im Ranking ist Novak als Nummer 133 nun wieder Österreichs Nummer eins. Im Doppel wurden Philipp Oswald und Neil Oberleitner nach sieben Siegen in Folge inklusive des Titelgewinns in Liberec im Meerbusch-Finale gestoppt: 5:7, 1:6 gegen David Pel und Szymon Walkow.

Finalspiele mit österreichischer Beteiligung gab es auch im schwedischen Ystad und in Frankfurt am Main. Beim 25.000-Dollar-Turnier in Ystad gewann Sandro Kopp mit Mick Veldheer den Doppel-Bewerb, im Einzel schrammte David Pichler bei der 0:6, 6:3, 5:7-Niederlage gegen den Franzosen Mathys Erhard (ATP 445) knapp am Titel vorbei. Es wäre Pichlers erster Titel bei einem 25.000er gewesen. In Frankfurt gewann Gregor Ramskogler im Einzel vier Matches und scheiterte als Qualifikant erst im Achtelfinale. Im Doppel kam er mit dem Deutschen Florian Broska gar ins Finale. Und Lukas Neumayer eroberte als Qualifikant beim Challenger in San Marino (67.960 Euro Preisgeld) mit seinem Achtelfinal-Einzug erneut wichtige Punkte fürs ATP-Ranking.

Ergebnisse aus Meerbusch, Ystad, Frankfurt am Main und San Marino.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion