Zum Inhalt springen

ATP

GÖTEBORG: SCHMÖLZER BIS INS HALBFINALE

Patrick Schmölzer (ATP 798) erreichte beim 10000 Dollar Hartplatz-Future von Göteborg mit drei Siegen die letzten Vier.

In allen drei Runden schlug der auf 8 gesetzte Steirer schwedische Spieler in zwei Sätzen: Zuerst zwei, die mit Wildcard angetreten waren: David Nord mit 6:1, 6:0, Christian Johansson mit 6:4, 6:4. Im Viertelfinale war der Qualifikant Pablo Figueroa mit 2:6, 2:6 ebenfalls ohne Chance.
Im Semifinale jedoch war`s zu schwierig: Johan Settergren ( Nr. 3), der vierte Schwede, ist zwar durch eine langwierige Verletzung auf Rang 597 zurück gefallen; aber wenn er fit ist, ist er für Patrick auch auf Hardcourt doch noch etwas zu stark. Settergren siegte 6:3, 6:3.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.