Zum Inhalt springen

ATP

GLASGOW: FISCHER SCHEITERT IM HALBFINALE

Beim 15.000 U$ Future im schottischen Glasgow ist Südstadt-Profi Martin Fischer (Bild) im Semifinale ausgeschieden! Das HSZ-Team reist am Samstag zum 25.000 U$ Challenger nach Barnstaple!

Keine Chancen für Fischer im Semifinale
Der Tscheche Ladislav Chramosta kristallisiert sich immer mehr zum Österreicher-Schreck, denn nach Andi Haider-Maurer, konnte der 26-jährige auch den Vorarlberger Martin Fischer besiegen. Mit 3/6 4/6 musste sich der Wolfurter geschlagen geben und verpasste damit den Einzug ins Finale von Glasgow. Das HSZ-Team rund um Touring-Coach Thomas Weindorfer reist nun zum 25.000 U$ Challenger nach Barnstaple, wo Andi Haider-Maurer im Hauptbewerb und Martin Fischer sowie Armin Sandbichler in der Qualifikation antreten werden.

Martin Fischer entpuppt sich als absoluter England-Spezialist
Das rauhe Klima auf der britischen Insel, dürfte den Wolfurter Martin Fischer beflügeln, denn im Viertelfinale zeigte der 21-jährige gegen Stefano Ianni (ITA/ATP 344) eine Top-Leistung. Fischer siegte mit 6/3 6/2 und liess dabei dem Italiener nicht den Funken einer Chance. Im Halbfinale könnnte Fischr nun Revanche am Bezwinger von Andi Haider-Maurer, dem 25-jährigen Tschechen Ladislav Chramosta (ATP 576) nehmen und damit ins Endspiel einziehen. Armin Sandbichler musste sich der britischen Nummer 1 Richard Bloomfield (ATP 267) nach hartem Kampf mit 4/6 6/1 3/6 geschlagen geben.

Sandbichler mit tollem Kampfgeist ins Viertelfinale

Die Südstadt-Profis mit Touring-Coach Thomas Weindorfer spielen zwei Wochen auf der britischen Insel. Diese Woche steht der 15.000 U$ Future in Glasgow am Programm und Armin Sandbichler zeigt mit toller kämpferischen Leistung auf. Der 22-jährige Tiroler besiegte zum Auftakt den Deutschen David Klier (ATP 612) mit 6/2 6/1, danach setzte er sich gegen den britischen Qualifikanten Matthew Illingworth (ATP 1218) mit 6/7 7/6 6/4 durch. Im Viertelfinale trifft Sandbichler nun auf den an Nummer 1 gesetzten Briten Richard Bloomfield (ATP 267). Der Vorarlberger Martin Fischer ist an Nummer 3 gesetzt und besiegte in Runde 1 den Briten Joshua Milton (ATP 1248) mit 6/2 6/1. Im Achtelfinale hatte Fischer dann hart zu kämpfen, ehe er sich gegen den 20-jährigen Briten Chris Eaton (ATP 780) mit 6/3 5/7 6/1 durchsetzen konnte. Im Viertelfinale geht es für Fischer nun gegen den an Nummer 6 gesetzten Italiener Stefano Ianni (ATP 344). Andi Haider-Maurer besiegte zum Auftakt den Briten David Brewer (ATP 1036) mit 6/1 6/4. Im Achtelfinale musste sich AHM dem Tschechen Ladislav Chramosta (ATP 576) mit 6/4 1/6 4/6 geschlagen geben.


bh

Top Themen der Redaktion

TurniereVerbands-Info

Startschuss zur ÖTV Challenge Series

Nach der Absage aller ATP-, WTA- und ITF-Turniere bis Ende Juli gibt der Tennisverband den österreichischen Spielern die Möglichkeit, Turniererfahrung zu sammeln. Gespielt wird seit Montag in Neudörfl, die Matches werden live gestreamt.

Allgemeine KlasseTurniere

Zweiter Meistertitel für Novak und Grabher

Im Finale der ADMIRAL Staatsmeisterschaften setzten sich die Favoriten durch: Novak besiegte Ofner nach einem sehenswertem Fight, Grabher schlug Kraus.

Allgemeine KlasseTurniere

Oberpullendorf hat sein Traumfinale

Bei den ADMIRAL Staatsmeisterschaften duellieren sich Dennis Novak und Sebastian Ofner um den Titel. Im Damen-Finale matchen sich Julia Grabher und Sinja Kraus.