Zum Inhalt springen

ATP

Generali verlängert Vertrag mit Kitzbüheler Tennisclub bis 2024

Österreichs größtes ATP-Freiluft- und Sandplatzturnier darf weiter auf die Unterstützung des Versicherungsunternehmens zählen.

Turnierdirektor Alex Antonitsch und Arno Schuchter, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Generali Versicherung. freuen sich über die Vertragsverlängerung. © | Christoph Baumann

Das Generali Open Kitzbühel geht vom 23. bis 30. Juli 2022 in seine 78. Auflage. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – auch eine wichtige Partnerschaft wurde verlängert: Die Generali bleibt für weitere zwei Jahre Haupt- und Titelsponsor des Turniers. Einem besonderen Jubiläum steht damit nichts im Weg – 2024 feiert Österreichs Sandplatz-Klassiker seinen 80. Geburtstag und die Generali steht zum zehnten Mal in Folge als Namensgeber an der Seite des Turniers.

Der Erfolgslauf des Generali Open Kitzbühel geht in die Verlängerung. Die Generali Versicherung und der Kitzbüheler Tennisclub (KTC) kooperieren weitere zwei Jahre und entwickeln Österreichs größtes Freiluft- und Sandplatzturnier weiter. „Unsere Partnerschaft zeigt sich in vielen Facetten. In der Qualität von Turnier und Spielern, und natürlich auch in den Freundschaften, die in dieser Zeit entstanden sind“, freut sich Arno Schuchter, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Generali Versicherung, über die Fortführung der Kooperation. „Die Generali ist nicht nur ein Lifetime-Partner ihrer KundInnen, sondern steht auch für Verlässlichkeit bei seinen sportlichen Engagements.“

„In diesen herausfordernden Zeiten ist die Verlängerung der Partnerschaft alles andere als selbstverständlich für uns. Wir sind überglücklich, dass wir uns auf die Generali seit Stunde null verlassen können und hoffen auf viele weitere gemeinsame Jahre“, so die Veranstalter Markus Bodner und Herbert Günther. Das Engagement der Generali in Kitzbühel hat eine lange Tradition. Mittlerweile verbinden das Traditionsturnier und die Generali eine Partnerschaft, die seit über drei Jahrzehnten andauert. Seit 2015 ist die Generali darüber hinaus Titelsponsor der Veranstaltung.

„Das Turnier hat sich dank der Zusammenarbeit mit der Generali in den letzten Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Daran möchten wir anschließen“, erklärt Turnierdirektor Alexander Antonitsch: „Auch in den nächsten Jahren werden wir an weiteren innovativen Ideen arbeiten, um das Generali Open Kitzbühel für Fans und Spieler noch attraktiver zu gestalten“, so der Turnierdirektor.
 
Neuauflage „Generali Race to Kitzbühel“
 
Mit Österreichs größtem Amateurturnier „Generali Race to Kitzbühel“ wurde 2021 ein neues Format entwickelt. „Die Generali möchte Tennis nicht nur in der Spitze, sondern auch im Breitensport fördern. Mit den über ganz Österreich veranstalteten Turnieren geben wir auch den vielen HobbyspielerInnen die Möglichkeit, diesen Sport aktiv zu betreiben“, betont Schuchter.

Auch heuer können sich wieder Doppel- und EinzelspielerInnen um den Hauptpreis, einen vollelektrischen CUPRA Born im Wert von 43.000 Euro, matchen. Auf die SiegerInnen des Doppelbewerbs warten je ein Seat Mo im Wert von 7000 Euro. Schon am kommenden Wochenende starten die Qualifikationsturniere. Die Finali werden im Rahmen des Generali Open Kitzbühel ausgetragen. Erstmals können Damen einen ITN-Bonus in Höhe von 0,500 Punkten in Anspruch nehmen. Details sind unter https://www.generaliopen.com/de/generali-race-to-kitzbuehel abrufbar.

Kitzbühel bereitet sich auf ein geniales Tennisfest – aus heutiger Sicht ohne Einschränkungen – im Juli vor. Der Ticketvorverkauf ist bereits angelaufen. Die Veranstalter erwarten wieder volle Tribünen mit toller Stimmung. Tickets und Infos: www.generaliopen.com

Top Themen der Redaktion