Zum Inhalt springen

ATP

Geglückte Revanche zum Auftakt

Erstes Match bei den ATP-Finals, erster Sieg: In der Neuauflage des Endspiels 2019 besiegte Dominic Thiem den Griechen Tsitsipas 7:6 (5), 4:6, 6:3. Gegner am Dienstag: Nadal.

©GEPA-Pictures

Dominic Thiem  hat sich zum Auftakt der ATP-Finals 2020 für seine Vorjahresfinalniederlage revanchiert. Der 27-Jährige schlug Titelverteidiger Stefanos Tsitsipas 7:6 (5), 4:6, 6:3. Der als Nummer 3 gesetzte Niederösterreicher verwertete nach 2:17 Stunden den zweiten Matchball und fuhr damit den ersten Sieg in der Gruppe „London 2020“ ein. Thiem trifft am Dienstag auf den als Nummer 2 gesetzten Spanier Rafael Nadal, der den Russen Andrej Rublev glatt mit 6:3 6:4 schlug. Die Top-2 steigen ins Semifinale auf.

"Es war ein sehr hartes Match, wir haben beide stark serviert, es sind sehr schnelle Bedingungen hier", sagte Thiem auf dem Court der O2-Arena nach dem gelungenen Auftakt ins letzte Turnier des Jahres. "Man kann sich's nicht leisten, langsam anzufangen. Es sind nur Topspieler hier." Er sei nun zum vierten Mal dabei und wisse um die Wichtigkeit eines guten Beginns ins Turnier. "Den hatte ich nun."

Vor allem im dritten Durchgang fackelte Thiem ein Feuerwerk an Winnern ab, ihm gelangen 17 seiner insgesamt 37.

Am Montag, 19 Uhr, startet  Jürgen Melzer in seine dritten ATP-Finals. Der Niederösterreicher spielt mit seinem französischen Partner Edouard Roger-Vasselin gegen Mate Pavic/Bruno Soares (Kro/Bra).

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler?

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen trotz Lockdowns vielleicht bald aufsperren könnten.

ITF

Verpatzter Start ins Tennisjahr

Barbara Haas (Bild) und Julia Grabher verloren ebenso in der ersten Quali-Runde für die Australian Open wie Jurij Rodionov und Sebastian Ofner.