Zum Inhalt springen

FUJAIRAH: DRITTER ITF-TURNIERSIEG FÜR BARBARA HAAS IN FOLGE

So jung und schon so gut: Kaum eine Woche ohne eine Erfolgsmeldung von Barbara Haas (Bild) vergeht. Diesmal ist es der Turniersieg von Fujairah, der die Erfolgsbilanz des 13-jährigen Talents aufbessert.

Drei Turniere, drei Siege
(30.1.2010)
Angekündigte Erfolge stellen sich meist nicht - diese Wortspielerei hat Barbara Haas am 30. Jänner in den Vereinigten Arabischen Emiraten beeindruckend auf den Kopf gestellt. Schon vor Wochen hatte Raimund Stefanits, Manager des Nachwuchstalents, angekündigt, "dass Babsi 2010 bei ihren ersten zwei internationalen Turnieren sehr weit kommen wird." Ihr Saisonziel, die Top 300 im ITF-Ranking, sollte daher schon im ersten Jahresquartal erreicht werden. Gesagt, getan: Nach ihrem ersten Sieg bei einem ITF-U18-Turnier in Salzburg-Bergheim folgte eine Woche später mit dem Turniersieg bei den 9th Abu Dhabi ITF Junior Championships die Bestätigung "ihrer guten Trainingsleistung" (Haas-Trainer Helmut Fellner) und wiederum eine Woche danach bei den 2nd Fujairah Junior Championships (Kat. 5) in Fujairah (VAE) der vorläufige Höhepunkt, der dritte Turniersieg in Folge bei einem ITF-U18-Turnier. Der 13-jährige Schützling von Helmut Fellner und Marco Zandomeneghi musste dabei in jedem seiner fünf Matches gegen ältere Spielerinnen antreten und ging immer als klare Siegerin vom Platz. Im Finale besiegte die an Nummer 3 gesetzte Österreicherin die Griechin Despoina Vogsari mit 6:1, 6:2. Besonders beeindruckend: Zwölf ihrer 16 Matches in Bergheim, Abu Dhabi und Fujairah konnte Haas ohne Satzverlust beenden.

wowo

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.