Zum Inhalt springen

FRYDLANT: LANG UND JASTRAUNIG ERREICHEN DAS HALBFINALE

Im tschechischen Frydlant nad Ostravici lief diese Woche ein ITF Kat. IV Turnier. Philipp Lang und Lukas Jastraunig kämpften sich bis ins Semifinale und erzielten wertvolle ITF-Punkte!

Tolle Erfolge für Lang und Jastraunig in Tschechien
Die beiden NÖTV-Boys lieferten auch in ihren Viertelfinalmatches starke Leistungen und zogen ins Semifinale ein. Philipp Lang besiegte den an Nummer 4 gesetzten Jakub Cymorek (TCH/ITF 189) mit 6/3 7/5 und Lukas Jastraunig eliminierte Richard Hampel (TCH/ITF 653) mit 7/5 6/2. Im Halbfinale war allerdings gegen übermächtige Gegner dann Schluss. Lang musste sich dem an Nummer 6 gesetzten Tschechen Petr Michnev (ITF 223) mit 2/6 3/6 geschlagen geben und Lukas Jastraunig war beim 2/6 1/6 gegen den Top-Gesetzten Jan Blecha (ITF 106) ebenfalls ohne Chancen. Trotzdem war der Ausflug nach Tschechien für Lang und Jastraunig ein Erfolg und beide Boys konnten ITF-Punkte einfahren.

Als Lucky Looser ist Philipp Lang wirklich "lucky"
Der 16-jährige Niederösterreicher Philipp Lang (ITF 685) legte im Achtelfinale eine tolle Leistung hin und schoss den Tschechen Jan Perutka (ITF -) mit 6/1 6/1 vom Platz. Kurios dabei ist die Tatsache, dass Lang selbst als Lucky Looser den Hauptbewerb erreichen konnte und dort seine beiden Siege ebenfalls über Lucky Looser feiern konnte. Gegner in seinem zweiten Viertelfinale in Serie ist Jakub Cymorek (TCH/ITF 191). Auch Südsstadt-Boy Lukas Jastraunig (IT 401) zeigte eine starke kämpferische Leistung und eliminierte in etwas mehr als 2,5 Stunden, den an Nummer 5 gesetzten Tschechen Ondrej Hynek (ITF 200) mit 4/6 7/5 7/6. Im Viertelfinale trifft Jastraunig nun auf den tschechischen Qualifikanten Richard Hampel (ITF 661).

Stark besetztes Turnier mit Auftakterfolgen unserer Juniors

Der in den letzten Wochen immer stärker spielende Deutsch Wagramer Philipp Lang (ITF 685), nutzte in Frydlant seine "zweite" Chance. Nachdem er bereits in der Qualifikation scheiterte, rutschte der Schützling von Bernd Wetter noch als Lucky Looser ins Hauptfeld, wo er gegen den belgischen Lucky Looser Alexander Rottiers (ITF 655) mit 6/1 7/5 siegreich blieb. Ebenfalls im Achtelfinale steht Südstadt-Boy Lukas Jastraunig (ITF 401). Der Niederösterreicher besiegte den Lucky Looser Marcin Bieniek (POL/ITF 1225) mit 6/4 6/4 und trifft nun auf den an Nummer 5 gesetzten Tschechen Ondrej Hynek (ITF 200). Jastraunigs Mannschaftskollege vom TV Wiener Neudorf, der 17-jährige Irakli Dshandshgava (ITF 409), hatte mit seinem nicht ITF-gereihten tschechischen Gegner Filip Strnad keine Probleme und siegte mit 6/3 6/4. Ausgeschieden hingegen ist der Wiener Walter Kubicka, der wegen einer Knöchelverletzung aufgeben musste.

bh

Top Themen der Redaktion

ATP

Spitzentennis im Sportland Niederösterreich

Welcome back in Niederösterreich! Von 4. bis 11. September 2021 wird auf der Anlage des TC Tulln das NÖ OPEN powered by EVN ausgetragen. Das ATP-Challenger ist mit 101.798 Euro dotiert und wird vier Tage live im ORF übertragen. Parallel wird beim TC…

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.