Zum Inhalt springen

FRANKREICH: VIER ÖTV JUNGSTARS IM ACHTELFINALE

Toller Auftakt unserer u12 Nachwuchsspieler beim Top 11/12 Turnier in Bressuire. Vier von fünf haben die ersten drei Runden überstanden. Auch im Doppelbewerb konnten die ersten Erfolge verbucht werden.

Anna-Maria Heil, Lisa Dinhof, Christine Kandler, Jason Peter Platzer (Foto) und Dominik Weidinger kämpfen derzeit in Bressuire (FRAU) unter der Leitung von ÖTV-Coach Mag. Matthias Schuck um wertvolle ETA-Punkte. Mit vier Spieler/Innen im Achtelfinale (4. Runde) und einem Auftaktsieg im Doppel kann Schuck eine äußerst positive, erste Bilanz ziehen.

Hier die ersten Ergebnisse im Detail:

Männlich U11:

Platzer Jason Peter:

1.Runde vs. Lancry Nicolas (FRA) 6/2 6/0

2.Runde vs. Bocearov Stanislas (FRA) 6/1 6/0

3.Runde vs. Reboul Fabien (FRA / 12) 7/6 5/7 6/4

Achtelfinale vs. Wackers Damien (BEL / 7)

Weidinger Dominik (AUT / 8):

1.Runde - bye

2.Runde - bye

3.Runde vs. Fomba Eric (FRA) 6/2 6/2

Weiblich U11:

Heil Anna-Maria (AUT / 2):

1.Runde - bye

2.Runde - bye

3.Runde vs. Guibe (FRA) 6/1 6/2

Achtelfinale vs. Zurcher (FRA/16)

Weiblich U12:

Kandler Christine (AUT / 7):

1.Runde bye

2.Runde bye

3.Runde vs. Samedy Solenn (FRA) 6/1 6/1

Achtelfinale vs. De Vroome Indy (NED)

Dinhof Lisa:

1.Runde - bye

2.Runde vs. Bougrat Florine (FRA) 6/3 6/3

3.Runde vs. Jeanjean Leolia (FRA) 2/6 0/6

Weiblich U12 Doppel:

Dinhof Lisa/Heil Anna-Maria:

1.Runde vs. Kourkine Alisa/Sharma Etka (GB/GER) 6/1 6/0

2.Runde vs. Gervais Fiona/ Jeanjean Lionel (FRA)

„Vor allem zeichneten sich unsere Spieler/Innen durch ihre guten kämpferischen Leistungen aus. Auch das Ergebnis von Lisa Dinhof ist deutlicher als der Matchverlauf. Lisa hat gut gespielt, musste aber die Überlegenheit der äußerst stärk spielenden Jeanejeane anerkennen!“ resümierte Schuck die ersten Ergebnisse.

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.