Zum Inhalt springen

WTA

FRANKREICH: 2. PLATZ FÜR KLEMENSCHITS-ZWILLINGE

Sandra und Daniela Klemenschits präsentieren sich beim 75.000 Dollar Turnier in Canges sur Mer in guter Form und konnten erst im Finale besiegt werden.

Die an 3 gesetzten Zwillinge aus Kärnten ließen in Gances zur Mer nichts anbrennen. Nach einem 6/3 6/4 über Kim Kilsdonk (NED / WTA 226) / Elise Tamaela (NED / WTA 297) und einem weiteren 6/2 6/0 Sieg gegen Ekaterina Ivanova (RUS / WTA 340) / Irina Kuzmina (LAT / WTA 383) erreichten die beiden sicher das Semifinale.

Nachdem die an Nummer 1 gesetzten Eva Birnerova (CZE / WTA 71) / Anastasia Rodinova (RUS / WTA 54) beim Stand von 7/6 (7) gegen die Klemenschits Schwestern w.o. geben mussten, traten die beiden gegen Sophie Lefere (FRA / WTA 273) / Aurelie Vedy (FRA / WTA 241) um den Turniersieg an. In einem äußerst knappen Match unterlagen Daniela und Sandra mit 6/2 4/6 6/7 (1), können aber trotzdem auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.