Zum Inhalt springen

WTA

FRANKREICH: 2. PLATZ FÜR KLEMENSCHITS-ZWILLINGE

Sandra und Daniela Klemenschits präsentieren sich beim 75.000 Dollar Turnier in Canges sur Mer in guter Form und konnten erst im Finale besiegt werden.

Die an 3 gesetzten Zwillinge aus Kärnten ließen in Gances zur Mer nichts anbrennen. Nach einem 6/3 6/4 über Kim Kilsdonk (NED / WTA 226) / Elise Tamaela (NED / WTA 297) und einem weiteren 6/2 6/0 Sieg gegen Ekaterina Ivanova (RUS / WTA 340) / Irina Kuzmina (LAT / WTA 383) erreichten die beiden sicher das Semifinale.

Nachdem die an Nummer 1 gesetzten Eva Birnerova (CZE / WTA 71) / Anastasia Rodinova (RUS / WTA 54) beim Stand von 7/6 (7) gegen die Klemenschits Schwestern w.o. geben mussten, traten die beiden gegen Sophie Lefere (FRA / WTA 273) / Aurelie Vedy (FRA / WTA 241) um den Turniersieg an. In einem äußerst knappen Match unterlagen Daniela und Sandra mit 6/2 4/6 6/7 (1), können aber trotzdem auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken

tp

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.