Zum Inhalt springen

ATP

FIEBERBRUNN: PREMIERE IM BIATHLON-MEKKA +++ "AUF DIE ZUSCHAUER WARTET SPITZENTENNIS"

Anlässlich seines 50-Jahr-Jubiläums "holte" sich der TC Fieberbrunn zum ersten Mal in seiner Geschichte ein Future-Turnier auf seine Anlage. Mit dabei sind u. a. Gerald Melzer, Marc Rath (Bild), Tristan-Samuel Weissborn etc.



FIEBERBRUNN


19. Juli 2011

TIROL ALS HOT SPOT. Kaum ist das eine Tiroler Tennisturnier (Kramsach) in seine "Zielrunde" gegangen, klopft das nächste schon lautstark an: Anlässlich seines 50-Jahr-Jubiläums organisiert der Tennisclub Fieberbrunn heuer von 16. bis 23. Juli 2011 zum ersten Mal ein mit 10.000 Dollar dotiertes Future-Turnier. Der Name: ITF Tyrolon Open presented by Tennis Austria und PillerseeTal. "Wir wollten in unserem Jubiläumsjahr einen ganz besonderen Event veranstalten", so Turnierdirektor Gottfried Haberl. "Sowohl der Tiroler als auch der Österreichische Tennisverband haben uns in den Bemühungen um ein Future-Turnier von Beginn an sehr unterstützt und auch in der Bevölkerung war die Resonanz positiv. Es hat geklappt und wir sind sehr stolz darauf, einer der drei Tiroler Orte in dieser Future-Serie zu sein." Neben Kramsach und Fieberbrunn ist von 8. bis 14. August auch Innsbruck der Austragungsort eines Future-Turniers.

MELZER, RATH & CO. Insgesamt werden während der Turnierwoche in Fieberbrunn, einem im Winter als Biathlon-Mekka bekannten Ort, Spieler aus zwanzig Nationen erwartet. Der 32er-Turnierraster wird durch die Sieger der Qualifikation und vier Wildcards komplettiert. Auf der Nennliste stehen u. a. Gerald Melzer, Marc Rath, Tristan-Samuel Weissborn, Maximilian Neuchrist, Michael Lammer (SUI), Roman Vogeli (CZE) etc. "Die Zuschauer", so Haberl, "dürfen sich in jedem Fall auf Spitzentennis freuen." Auf die Sieger warten in Fieberbrunn übrigens ganz besondere Preise. Zusätzlich zur eigens für dieses Turnier von der weltweit bekannten Firma Valenta angefertigten Trophäe erhalten die Besten als Draufgabe je eine Uhr aus der Jürgen Melzer-Kollektion von Jaques Lemans.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.