Zum Inhalt springen

ATP

FERGANA: ZWEITER PLATZ FÜR PEYA

Beim 25.000 Challenger+H in Fergana (UZB) kämpfte sich Alexander Peya souverän von Runde zu Runde. Im Finale musste er aber eine Niederlage hinnehmen.

Mit einem klaren 6/4 6/2 über den Qualifikanten Jean-Francios Bachelot (FRA / ATP 451) und einem weiteren 6/1 6/0 Erfolg über Alexey Kedriouk (KAZ / ATP 330) spielte sich Alexanda Peya sicher ins Viertelfinale. Dort schlug er an 8 gesetzt den Koreaner Oh-Hee Kwon (KOR / ATP 308) klar mit 6/1 7/6 (6) und konnte auch Luke Bourgeois (AUS / ATP 292) in zwei hart umkämpften Sätzen mit 7/6 (7) 7/5 besiegen. Der an 1 gesetzten Danai Udomckoke (THA / ATP99) war aber im Finale unschlagbar und gewann gegen Peya klar mit 6/0 6/2.

tp

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.