Zum Inhalt springen

ATP

FERGANA: GROßE FINALCHANCE FÜR MARTIN SLANAR

Der 26-jährige Wiener Martin Slanar braust in Richtung ATP Top 500, denn beim 37.500 U$ Challenger von Fergana, steht er sensationell im Semifinale des Einzel- und im Finale des Doppelbewerbs!

Martin Slanar erzielt größten Karriere-Erfolg
Der 26-jährige Wiener war im Mai 2004 bereits auf Position 409 im ATP-Ranking gereiht, jetzt nähert er sich dieser Marke wieder mit Riesenschritten. Im Viertelfinale von Fergana besiegte Slanar den Deutschen Daniel Brands mit 6/3 6/7 6/4 und hat damit bereits 26-ATP Points auf seinem Konto. Im heutigen Semifinale ist Slanar gegen den 19-jährigen Russen Pavel Chekhov (ATP) sogar klarer Favorit, denn der junge Russe kam ebenfalls aus der Qualifikation und hat noch nicht einmal Erfolge auf Future-Ebene vorzuweisen. Im Doppel läuft es für Slanar noch besser, denn dort steht er mit Partner Lukas Rosol (TCH) nach einem 7/6 6/1 über die Paarung Maxim Filippov (KAZ) und Sergei Krotiouk (RUS) im Finale, wo es für Slanar gegen Daniel Brands (BRD) und John-Paul Fruttero (USA) um den ersten Challenger-Titel seiner Karriere geht.

Revanche an Ti Chen geglückt und Chancen im Viertelfinale
Bis jetzt läuft in Fergana alles für den Wiener Martin Slanar, denn im Achtelfinale schaffte der 26-jährige die Revanche an Ti Chen (TPE/ATP 288). Slanar siegte mit 6/4 7/6 erspielte damit bereits 15 ATP-Punkte! Auch im Viertelfinale kann man Slanar eine Sieg zutrauen, denn sein 20-jähriger Gegner, der Deutsche Daniel Brands (ATP 328) ist keineswegs eine unüberwindbare Hürde. Im Doppel siegte Slanar an der Seite von Lukas Rosol (TCH) mit 6/3 6/2 gegen die Paarung Karan Rastogi (IND) und Vala Uzakov (UZB) und steht damit sogar im Semifinale.

Slanar weiter in Topform und im Achtelfinale
Nach der erfolgreichen Qualifikation setzte sich Martin Slanar auch in der ersten Hauptrunde klar in zwei Sätzen durch und eliminierte den Australier Andrew Coelho (ATP 409) mit 6/3 6/2. Slanar trifft nun auf Ti Chen (ATP 288) aus Taipeh. Im Doppel besiegte Slanar mit Partner Lukas Rosol das Top-Gesetzte Paar Xin-Yuan Yu / Shao-Xuan Xeng (CHN) mit 3/6 6/3 10:5.

Tolle Qualifikation von Deutsch-Wagram Spieler Martin Slanar

Viele Versuche hatte Martin Slanar bereits hinter sich, ehe er den Sprung aus der Qualifikation eines Challengers in den Hauptbewerb schaffen konnte. Bei 37.500 U$ Challenger von Fergana in Uzbekistan, siegte er gegen Vitaliy Pavlov (KAZ/ATP-) mit 6/1 6/0, gegen Arsen Asanov (KAZ/ATP-) mit 6/1 6/1 und im Qualifinale gegen den Top-Gesetzten ChinesenXin-Yuan Yu (ATP 556) mit 6/4 7/6. Im Hauptbewerb stehen die Aktien für den ersten Challenger-Main-Draw Erfolg von Slanar denkbar günstig, denn er trifft auf den 19-jährigen Australier Andrew Coelho (ATP 409).


bh

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…