Zum Inhalt springen

Fed Cup

FED CUP: STATISTIK SPECIAL

Tennisaustria hat für Sie alle "Head to Head" Resultate unser Fed Cup Damen im Vergleich mit den australischen Teamspielerinnen. Sybille Bammer (Bild) brachte es dabei bereits auf 7, Tamira Paszek auf 2 und Yvonne Meusburger auf ein Match!

HEAD TO HEAD DER SPIELERINNEN

Sybille BAMMER – Samantha STOSUR 0:2
2006 Australian Open (Hardcourt) Siegerin: Stosur 7:5, 4:6, 6:3
2006 Amelia Island (Sand) Siegerin: Stosur 6:3, 6:1


Sybille BAMMER – Nicole PRATT 2:1
2005 Louisville (Challenger, Hardcourt) Siegerin: Pratt 6:4, 6:4
2006 Kolkata (Hardcourt) Siegerin: Bammer 6:1, 6:3
2006 Bangkok (Hardcourt) Siegerin: Bammer 6:1, 6:3


Sybille BAMMER – Alicia MOLIK 2:0
1999 Coops (Challenger, Hardcourt) Siegerin: Bammer 6:7 (5), 6:3, 6:4
2007 Charleston (Sand) Siegerin: Bammer 6:3, 6:1


Tamira PASZEK – Alicia MOLIK 2:0
2006 Istanbul (Sand) Siegerin: Paszek 5:7, 6:4, 6:4
2007 Miami (Hardcourt) Siegerin: Paszek 6:3, 6:4


Yvonne MEUSBURGER – Nicole PRATT 0:1
2005 Prag (Sand) Siegerin: Pratt 6:4, 6:1


Ansonsten gab es bisher keine Duelle zwischen den aktuellen österreichischen und australischen Fed-Cup-Spielerinnen.


bh

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Seit Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.