Zum Inhalt springen

WTA

FED-CUP IN SPANIEN

Beinahe wäre unser Wunsch erfüllt worden: Österreichs FedCup-Team trifft in der ersten Runde der Weltgruppe I auf Spanien - leider auswärts.

Die heute, am Tag vor dem Finale 2005, Frankreich – Russland, im Pariser Stade Roland Garros vorgenommene Auslosung für die FedCup-Weltgruppe I im Jahr 2006 hat ergeben, dass Österreichs Damenteam am 22. und 23. April auswärts auf Spanien treffen wird.
Spanien war, dem FedCup-Ranking der ITF entsprechend, auf 3 gesetzt, Österreich nimmt in dieser Reihung den hervorragenden 7. Platz ein.
Kapitän Alfred Tesar: „Das war mein Wunschlos. Mit Heimvorteil wär`s natürlich – auch aus wirtschaftlichen Gründen – perfekt gewesen; aber ich denke, dass wir auch in Spanien durchaus Chancen haben. Jedenfalls trifft mein Team in der ersten Runde der Weltgruppe I auf die für uns einzig schlagbare Mannschaft.“

 Das derzeitige Ranking der stärksten Spielerinnen Spaniens:26 Anabel Medina-Garrigues
37 Conchita Martinez
55 Nuria Llagostera-Vives
80 Laura Pous-Tio
87 Maria Sanchez-Lorenzo.

Bisher gab es zwei Begegnungen zwischen den beiden Ländern: 1984 siegte Österreich in Brasilien 3:0, 2002 im Final four auf Gran Canaria entschied ein Dreisatzerfolg im Doppel des Semifinales – Spanien gewann 3:2.

Die weiteren Erstrunden-Begegnungen der Weltgruppe I:
Frankreich – Italien
Deutschland – USA
Belgien – Russland.

 fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…