Zum Inhalt springen

Fanreise zum Davis Cup nach Schweden

Unterstützen Sie unser Team vor Ort! Termin: 6. bis 9. März 2015.

Das Reiseprogramm:

Tag 1

•    Direktflug mit Austrian nach Stockholm
•    Abholung vom Airport in Stockholm mit anschließendem Privattransfer nach Örebro ins 3* Best Western Hotel
•    Die Halle IDROTTSHUSET ist in Gehweite vom Hotel.
•    Die ersten beiden Single-Matches starten um 14.30 Uhr.

Tag 2

•    Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um 14.00 Uhr beginnt das Doppel.
•    Nach dem Doppel haben Sie die Möglichkeit, das Team beim exklusiven Meet & Greet kennenzulernen.

Tag 3

•    Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um 13.00 Uhr beginnen die Matches.

Tag 4

•    Am Montag erfolgt die Rückreise. Am Weg zum Airport steht eine informative Stadtrundfahrt mit deutschsprachiger Reiseleitung in Stockholm am Programm.
•    Danach erfolgt die Heimreise nach Wien.
 

Flugzeiten:

6. März 2015: Wien – Stockholm, 06.45 Uhr bis 09.05 Uhr
9. März 2015: Stockholm – Wien, 16.50 Uhr bis 19.15 Uhr
 

Preis: € 690 p. P. im Dbl
Mindestzahl an Teilnehmern: 12 Personen
 

Im Preis enthalten sind:

•    Unterbringung auf Basis Frühstück
•    Tickets für alle drei Spieltage
•    Ein Original Davis Cup-Fanclub-T-Shirt
•    Persönliches Treffen mit dem Team
•    Reisegutschein im Wert von € 30 für die nächste Reise
 

Buchung und Information unter:


Travel4Sports – Servicecenter
Tel: 01 9610601
E-Mail: serviceteam@holidayshop.at

daviscup_26122014

Top Themen der Redaktion

ITF

Thiem müht sich in die dritte Runde

Australian Open: Der Weltranglisten-Vierte besiegt den Australier Bolt in fünf Sätzen. Gegner am Samstag ist der US-Amerikaner Taylor Fritz. Jürgen Melzer und Oliver Marach meistern die erste Doppel-Hürde.

ITF

Blitzstart in die Australian Open

Der als Nummer 5 gesetzte Dominic Thiem ließ zum Auftakt des Grand-Slam-Turniers dem Franzosen Mannarino keine Chance. Dennis Novak schied nach 2:0-Satzführung aus.

Verbands-Info

Neuer Rollstuhltennis-Referent

Der 39-jährige Tiroler Nicolas Lanquetin folgt auf Katharina Heigl. Er will die Popularität des Rollstuhltennis steigern.