Zum Inhalt springen

WTA

EUROPEAN WOMEN´S TEAM CHAMPIONSHIPS: KLAFFNER HOLT DEN EHRENPUNKT

Die diesjährigen EWTC in Cesky Krumlov waren eine gute und lehrreiche Bühne für Österreichs junge Tennisdamen rund um Kapitän Alfred Tesar. Es galt in erster Linie Erfahrung gegen im WTA Ranking deutlich besser platzierten Spielerinnen zu sammeln.

Im ersten, heutigen Spiel um Platz 2 gegen Polen stand der erst 15jährigen Melanie Klaffner die Nummer 307 der Welt, Kosinska Carolina gegenüber. Den ersten Satz musste die Oberösterreicherin mit 3/6 abgeben, schaffte aber eine tolle Steigerung ab dem 2. Satz. Der Knackpunkt war ihr 2. Break und 2 Doppelfehler Ihrer Gegnerin. Das Endergebnis ist ein tolles 3/6 6/0 6/1. Für Klaffner ist das der erste Sieg gegen eine Spielerin unter den Top 350.

Eva-Maria Hoch musste gegen Polens Nummer 1, Sakowicz Johanna (WTA 268) antreten. Es war ein enges, aber von einigen Eigenfehlern gekennzeichnetes Match, das mit 4/6 4/6 an Polen ging.

Im Doppel war man leider nicht richtig eingespielt, Hoch und Metzinger unterlagen Rosolska Alicja (WTA 770) und Jans Klaudia (WTA 886) klar mit 0/6 1/6.

Gestern mussten unsere Damen gegen die an Nummer 1 gesetzte Ukraine antreten. Melanie Klaffner spielte als erste gegen die Nummer 162 der Welt, Olga Savchuk. Melanie, die nach einem Bänderriss im Knöchel erst seit 3 Wochen wieder im Training ist; bemühte sich Tempo ins Spiel zu bringen und den Ton anzugeben. Die Ukrainerin hatte aber einfach mehr Spielpraxis und gewann mit 6/3 6/2.

Im zweiten Einzel begegnete Eva-Maria Hoch Kateryna Bondarenko (WTA 125). Auch Sie zeigte ein schnelles, attraktives Tennis und kämpfte um jeden Punkt, scheiterte aber letztlich am konstanten Spiel ihrer Gegnerin mit 2/6 5/7.

Im Doppel kämpften Natasha Karolyi und Marlena Metzinger gegen die weiteren 2 Bondarenko - Schwestern Alona (WTA 73!) und Valeria (WTA 905). Trotz aller Mühen ging auch dieses Match mit 6/3 6/1 an die Ukraine.

Trotz der 2 Niederlagen kann man mit der Leistung unserer Damen zufrieden sein. Im Verhältnis zur Stärke Ihrer Gegnerinnen haben Sie sich gut geschlagen und mit Klaffners Sieg gezeigt, welches Potential in Zukunft noch entfaltet werden kann.

Die Teilnahme an den EWTC 2006 in Athen ist so gut wie gesichert.

Hier die aktuellen Ergebnisse:

Gruppe 1:

(1) Ukraine

(2) Polen

(3) Österreich

(1) Ukarine

X

2:0

3:0

(2) Polen

1:2

X

2:1

(3) Österreich

0:3

1:2

X


Gruppe 2:

(1) Tschechien

(2) Spanien(3) Portugal
(1) Tschechien

X

3:0

3:0

(2) Spanien

0:3

X

2:1

(3) Portugal

0:3

1:2

X

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

Spitzentennis im Sportland Niederösterreich

Welcome back in Niederösterreich! Von 4. bis 11. September 2021 wird auf der Anlage des TC Tulln das NÖ OPEN powered by EVN ausgetragen. Das ATP-Challenger ist mit 101.798 Euro dotiert und wird vier Tage live im ORF übertragen. Parallel wird beim TC…

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.