Zum Inhalt springen

European Tennis Award für Prof. Wolner!

Am 17. Juni überreichte ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb seinem Vorgänger Prof. Ernst Wolner in Vertretung von Jacques Dupré (Präsident des Europäischen Tennisverbandes) auf der WAC-Anlage für 15 Jahre Verdienste um den Europäischen Tennisverband den "European Tennis Award". Im Bild (von links): Fußball-Legende Herbert Prohaska, ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb, sein Vorgänger Prof. Dr. Ernst Wolner, Fußballtrainer-Legende August "Gustl" Starek.


Sportlegenden bei Tennis, Gulasch und guter Laune! Schon seit Jahren trifft sich auf der Anlage des WAC in der Rustenschacherallee die sogenannte "Montags-Runde" zum wöchentlichen Tennisturnier. Unter ihnen Fußball-Granaten wie z. B. Herbert Prohaska, Franz Hasil oder August "Gustl" Starek, Persönlichkeiten aus Österreichs Kulturlandschaft wie z. B. der ehemalige Staatsopern-Direktor Ioan Hollender, aber auch "gestandene" Tennisprominenz á la Ronnie Leitgeb und Prof. Dr. Ernst Wolner. Am 17. Juni nutzte ÖTV-Präsident Leitgeb das gemeinsame Beisammensein, um sich zunächst einmal tief vor seinem Vorgänger zu verneigen ("Mich am heißesten Tag des Jahres auf einen Tennisplatz zu locken, ist eine besondere Aktion, die nur dir gelingen kann"), um gleich danach in medias res zu gehen.

Für 15 Jahre Einsatz
"Der Präsident des Europäischen Tennisverbandes Jacques Dupré hat mich gebeten, dir den Tennis Europe Award persönlich zu übergeben, nachdem du bei der Generalversammlung des Europäischen Tennisverbandes nicht dabei sein konntest. Diese Ehrung ist nicht für ein, zwei oder drei Jahre Verdienste um den Europäischen Tennisverband, sondern – was ganz selten ist – für fünfzehn Jahre." Seit 1997 war Prof. Wolner Präsident des Österreichischen Tennisverbands gewesen. Im März 2009 hatte er seine fünfte Amtsperiode angetreten, im März 2012 wurde Leitgeb zu seinem Nachfolger gewählt. "Es waren große Fußstapfen, in die ich getreten bin", so Leitgeb. "Ich bin mir aber sicher, dass du trotzdem nicht stolpern wirst", lächelte Wolner, der sich über die Ehrung "von Seiten meiner europäischen Freunde sehr freute."

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.