Zum Inhalt springen

ATP

ESCHAUER UND MARACH TURNIERSIEGER

Bei dem einen ist es vielleicht die Wochen lange Turnierpause, beim anderen die Übersiedlung ins Trainingszentrum Perugia - jedenfalls spielen sowohl Werner Eschauer als auch Oliver Marach in Bestform. Zwei Challenger-Turniersiege in einer Woche - Tennis Austria gratuliert!

Der 31-jährige Werner Eschauer, der so lang nicht aus dem Tief gefunden hatte und bis auf Platz 321 im ATP-Ranking zurückgefallen war, imponierte beim 40.000 Dollar Sand-Challenger von Genf auch durch die Deutlichkeit seiner Siege über zum Teil weit vor ihm platzierte Spieler. Erst im Finale stand ihm mit Damian Patriarca (ARG, 385) kein Favorit gegenüber und der Niederösterreicher ließ ihm mit 6:3, 6:1 auch keine Chance.

Oliver Marach (145) hat schon in Kitzbühel gezeigt, dass er dem bisherigen Karriere-Hoch zustrebt. Das Endspiel des 50.000 Dollar Sand-Challengers von Manerbio (ITA) entschied er, auf 3 gesetzt, gegen Melle van Gemerden (NED, 186, Nr. 5) mit 6:3, 6:2 für sich.
Im Doppel-Finale mit Daniel Köllerer war der 25-jährige Grazer van Gemerden mit Wassen (NED) zuvor 3:6, 4.6 unterlegen.

fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…