Zum Inhalt springen

ATP

Erstes Challenger-Finale für Jurij Rodionov

Der 19-Jährige arbeitete sich in Kasachstan erfolgreich durch die Qualifikation und spielt am Samstag um seinen ersten Titel auf der zweithöchsten ATP-Ebene.

©GEPA-Pictures
Der 19-jährige Jurij Rodionov ist mit beachtlichem Tempo auf die Überholspur eingebogen. Nachdem der Niederösterreicher in den Vorwochen bereits bei den Challengern in Loughborough (Eng) und Shykment (Kas) das Viertelfinale erreicht hatte, legte er beim 50.000-er in Almaty (Kas) ein Schäuferl nach. Nach überstandener Qualifikation nahm Rodionov im Semifinale am Deutschen Yannick Hanfmann (ATP-138) für die Niederlage in Shykment Revanche und qualifizierte sich nach dem 6:4, 7:5 erstmals in seiner Karriere für das Endspiel eines Challengers. Gegner am Samstag ist der Serbe Pedja Krstin (ATP-249).Schon vor dem Showdown steht fest, dass sich Rodionov in der ATP-Weltrangliste von Platz 406 unter die Top-330 schieben wird.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.