Zum Inhalt springen

ATP

Erstes Challenger-Finale für Jurij Rodionov

Der 19-Jährige arbeitete sich in Kasachstan erfolgreich durch die Qualifikation und spielt am Samstag um seinen ersten Titel auf der zweithöchsten ATP-Ebene.

©GEPA-Pictures
Der 19-jährige Jurij Rodionov ist mit beachtlichem Tempo auf die Überholspur eingebogen. Nachdem der Niederösterreicher in den Vorwochen bereits bei den Challengern in Loughborough (Eng) und Shykment (Kas) das Viertelfinale erreicht hatte, legte er beim 50.000-er in Almaty (Kas) ein Schäuferl nach. Nach überstandener Qualifikation nahm Rodionov im Semifinale am Deutschen Yannick Hanfmann (ATP-138) für die Niederlage in Shykment Revanche und qualifizierte sich nach dem 6:4, 7:5 erstmals in seiner Karriere für das Endspiel eines Challengers. Gegner am Samstag ist der Serbe Pedja Krstin (ATP-249).Schon vor dem Showdown steht fest, dass sich Rodionov in der ATP-Weltrangliste von Platz 406 unter die Top-330 schieben wird.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

Dominic Thiem ist Stargast beim Tag des Sports

Der US Open Champion 2020 schaut am Samstag im Wiener Prater vorbei. Wer gern ein Selfie mit Österreichs bestem Tennisspieler haben möchte, kommt am besten um 12 Uhr zum ÖTV-Stand.

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.