Zum Inhalt springen

ITF

Erster Turniersieg für David Pichler

Nach dem erstmaligen Finaleinzug vor einem Monat, gewann der Burgenländer das ITF-Future in Bosnien-Herzegowina.

David Pichler freut sich über den ersten ITF-Titel im Einzel. ©GEPA-Pictures
David Pichler darf sich über den größten Erfolg seiner Karriere freuen. Der 21-Jährige gewann in Kiseljak (Bosnien-Herzegovina) den ersten ITF-Titel, im Endspiel setzte sich der Burgenländer gegen Rrezart Cungu aus Mazedonien mit 3:6, 6:3, 6:4 durch. Im Doppel hatte Pichler auf Future-Ebene bereits zwölf Siege errungen. Somit zählt der Lokalmatador bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf (19. bis 24. Juni) zum Favoritenkreis.Michael Linzer erreichte beim Future in Padua ebenso das Semifinale wie Lenny Hampel in Hammamet. Im Viertelfinale hatte Hampel den als Nr. 1 gesetzten Lucas Miedler in drei Sätzen besiegt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.