Zum Inhalt springen

Erster Challenger-Titel für Thiem!

Tolle Thiem-Arbeit in Marroko! Bei dem mit 30.000 Euro dotierten Challenger-Turnier in Kenitra feierte Dominic Thiem (Bild) seinen ersten Turniersieg auf dieser Turnierebene. In der am kommenden Montag neu veröffentlichten ATP-Weltrangliste dürfte er damit erstmals unter den besten 150 zu finden sein.


Anfang September wollte es in Como (ITA) mit dem ersten Titelgewinn auf der Challenger-Tour noch nicht klappen, zwei Wochen später hat Dominic Thiem dieses "To do" auf seiner Liste endgültig souverän abgehakt: Bei dem mit 30.000 Euro dotierten Turnier in Kenitra (MOR) besiegte Österreichs Nummer 3 Teymuraz Gabashvili mit 7:6(4), 5:1 ret. Der topgesetzten Russen konnte nach 1:47 Stunden Spielzeit die Partie nicht mehr zu Ende spielen. Damit blickt Thiem auf vier äußerst erfolgreiche Wochen zurück: Zunächst ein Future-Sieg in Este, danach der Finaleinzug beim Challenger in Como und jetzt der erste Challenger-Sieg in der noch "frischen" Karriere des 20-jährigen Niederösterreichers. Mit den 80 ATP-Punkten, die ihm (derzeit: 303 Punkte) dieser Turniersieg einbringt, dürfte der Name "Thiem" in der am kommenden Montag neu veröffentlichten Weltrangliste erstmals unter den besten 150 zu finden sein. Damit hat Österreichs größtes Tennistalent sein nächstes Saisonziel nicht nur erreicht, sondern es sogar fixiert. "Wenn er in den Top 200 ist, wird er sicher mit der Qualifikation für die Australien Open beginnen und ein Vorbereitungsturnier spielen", hatte Thiem-Coach Günter Bresnik vor einigen Tagen einen Blick in die nahe Zukunft geworfen. "Wichtig ist aber, die richtige Mischung aus größeren und kleineren Turnier zu finden. Er braucht einen Punkte-Polster, um nicht gleich wieder auf 300 zurückzufallen."

> Challenger-Turnier in Kenitra | Website

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.