Zum Inhalt springen

Erst die Bryans stoppten Melzer in Paris

Oliver Marach und Philipp Oswald scheiterten beim Challenger in Genf ebenfalls erst im Endspiel.

Einen bemerkenswerten Erfolgslauf legte Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb des Hallenturniers von Paris-Bercy hin. Beim ATP-1000-Turnier, der höchsten Kategorie nach den vier Grand Slam-Turnieren, besiegte der Niederösterreicher mit seinem polnischen Doppel-Partner Marcin Matkowski auf dem Weg ins Finale vier Elite-Teams, darunter mit Ivan Dodig/Marcelo Melo und Marcel Granollers/Marc Lopez zwei der acht Starter beim ATP-Finale in London.

Deutliche Ranking-Verbesserung
Erst im Endspiel erwiesen sich die weltbesten Doppelspieler Mike und Bob Bryan als hauchdünn besseres Team, siegten mit 7:6 (5), 5:7, 10:6. Mit 600 erspielen Punkten wird sich Melzer im Doppel-Ranking von Platz 54 wieder auf einen Rang unter den Top 40 verbessern. Im Einzel war Österreichs aktuelle Nummer drei in der zweiten Runde in drei Sätzen an Jo-Wilfried Tsonga gescheitert, für Dominic Thiem war in der gleichen Runde nach einer Niederlage gegen Stan Wawrinka Endstation.

Auch Marach, Oswald und Weissborn verlieren Endspiele
Eine Turnierstufe tiefer verpassten auch Oliver Marach und Philipp Oswald im gemeinsamen Doppel den Titel nur knapp. Im Finale des Challengers von Genf verloren der Steirer und der Vorarlberger ein enges Match gegen den schwedischen Davis Cup-Spieler Johan Brunström und dessen US-amerikanischen Partner Nicholas Monroe mit 7:5, 5:7, 6:10. Eine knappe Niederlage bezog auch Tristan-Samuel Weissborn beim Doppel-Finale des 10.000-Dollar-Futures von Antalya: 3:6, 6:1, 8:10 an der Seite des Slowenen Janez Semrajc gegen die Deutschen Adrian Obert und Paul Wörner.

Links:
ATP-1000-Turnier von Paris-Bercy
Challenger von Genf
Future von Antalya
Doppel-Weltrangliste

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Heimspiel gegen Chile um das Finalticket

Die österreichische Tennis-Nationalmannschaft trifft am 1. und 2. Februar 2019 in der Weltgruppe auf Chile. Mit einem Sieg qualifiziert sich das Team von Kapitän Stefan Koubek für das Daviscup-Finalturnier 2019.

Senioren ITF

Weltmeister-Titel für Herren 75

Bei den von 16.-22. September 2018 in Umag stattgefundenen ITF Super-Seniors Team Championships konnten Peter Pokorny, Alfred Schwab, Richard Salzmann und Karlheinz Schick triumphieren.

WTA

Premiere der Wildcard-Challenge in Linz

Acht junge Österreicherinnen spielen um eine Wildcard für die Qualifikation beim WTA-Upper Austria Ladies in Linz. Damit möchte der ÖTV neue Impulse im Mädchen- und Damentennis setzen.