Zum Inhalt springen

Erler und Antonitsch in Villach ohne Satzverlust

Für Österreichs größte u18-Talente lebt die Chance aufs Finale beim Panaceo ITF Junior Tennis Cup 2015.

Mit Alexander Erler bei den Burschen, Mira Antonitsch bei den Mädchen und Anna-Lena Neuwirth im Mädchen-Doppel ist Österreichs Tennis beim Panaceo ITF Junior Tennis Cup 2015 in Villach am Donnerstag noch dreifach vertreten. Sowohl Erler als auch Antonitsch blieben in ihren beiden ersten Partien ohne Satzverlust.

Erler und Antonitsch gaben keinen Satz ab
Der 17-jährige Tiroler, der am Montag noch das Finale eines Jugendturniers in München gewonnen hatte, besiegte am Dienstag den Franzosen Luc Fomba mit 7:6, 6:1 und blieb am Mittwoch gegen den Tschechen Petr Hajek mit 7:5, 6:4 siegreich. Im Viertelfinale wartet der Russe Artem Dubrivnyy auf die Nummer sechs des Turniers.

Antonitsch, die Nummer zwei bei den Mädchen, setzte sich gegen die Weißrussin Yuliya Hatouka mit 6:2, 6:4 und die Niederländerin Lisa Lebedzeva mit 7:5, 6:4 durch. Ihre nächste Gegnerin heißt Valeriya Yushchenko, kommt aus Russland und ist beim stark besetzten Event auf Position sechs gereiht.

Neuwirth im Doppel-Halbfinale
Das Aus kam im Achtelfinale für Wildcard-Spieler Gregor Ramskogler: Nach einer überzeugenden Leistung beim Auftakt gegen den Tschechen Alessandro Ricci unterlag der in Salzburg trainierende Oberösterreicher dem zweitgesetzten Deutschen Louis Wessels mit 3:6, 2:6. Ausgeschieden ist auch Lokalmatadorin Anna-Lena Neuwirth nach einer 6:4, 3:6, 3:6-Niederlage gegen die Tschechin Barbora Miklova. Die 16-Jährige schaffte dafür an der Seite der Slowenin Sasa Klanecek als einzige Österreicherin den Einzug ins Doppel-Halbfinale.

Heute Mittwoch stehen in Villach die Viertelfinal-Matches im Einzel und Halbfinal-Partien im Doppel auf dem Spielplan.

Link:
Panaceo ITF Junior Cup 2015 in Villach

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…