Zum Inhalt springen

ITF

Alexander Erler siegt in Antalya

Der 23-jährige Tiroler entschied das mit 15.000 Euro dotierte Future-Event in beeindruckender Manier für sich.

©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Steiner

Sieben Titel hat Alexander Erler auf der ITF-Tour bereits eingeheimst, am Wochenende sicherte sich der 23-Jährige den zweiten in diesem Kalenderjahr nach dem M25-Event in Meerbusch. Im einseitigen Endspiel des 15.000ers in Antalya ließ Erler dem Bulgaren Adrian Andreew keine Chance und siegte 6:4, 6:1. Im gesamten Turnierverlauf hatte Erler nur einen Satz abgegeben. In Antalya waren neben Erler aus österreichischer Sicht auch Gerald Melzer, Sandro Kopp und David Pichler im Einsatz. 

Der Tiroler ist auf bestem Weg, seine bislang beste Saison zu übertrumpfen - 2019 hatte er drei Titel auf ITF-Ebene geholt. Mit dem Triumph in der Türkei verbesserte sich Erler in der ATP-Weltrangliste auf Platz 381 - Karrierehoch!

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.

Turniere

Eindrucksvolle Machtdemonstration

David Alten und Christoph Krenn haben ihre Vormachtstellung einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt - das Duo eroberte bei den Padel-Meisterschaften im Racketsportcenter Graz souverän den Titel.