Zum Inhalt springen

Kooperationen

Ergebnismäßig immer App-to-date

"Resultina" liefert in Sekundenschnelle die Ergebnisse Ihrer Lieblingsspieler - egal, ob diese auf WTA-, ATP-, ITF- oder TE-Ebene engagiert sind. Die ersten 30 Tage sind kostenfrei.

Wenn Sie sich die Ergebnisse internationaler Turniere ansehen möchten, ist es nicht so angenehm, an verschiedenen Orten zu suchen. ATP-Ergebnisse finden Sie auf ATP Webseiten, WTA-Ergebnisse auf WTA-Webseiten, ITF-Ergebnisse auf ITF-Webseiten, Tennis Europe-Ergebnisse auf Tennis-Europe-Webseiten.Resultina bietet alle Ergebnisse übersichtlich an einem Ort.Natürlich hat jeder seine Lieblingsspieler, deren Ergebnisse er beobachtet. In Resultina markiert man diese Spieler als „Favoriten“, und sobald der Spieler sein Match beendet hat, wird das Ergebnis als Benachrichtigung direkt auf dem Smartphone angezeigt.Man kann in Resultina auch eine Benachrichtigung aktivieren, sobald eine Auslosung veröffentlicht worden ist oder wenn der Lieblingsspieler seine Partie gerade begonnen hat.Seit der Gründung im Jahr 2012 hat Resultina viele Fans gewonnen. Die App ist sowohl bei Spielern als auch bei Journalisten, Tennisfans, und dank der Ergebnisse der ITF-Juniorenturniere und Tennis Europe, auch bei Tennis-Eltern beliebt.Man kann die Resultina für iphone im App Store und die Resultina für Android im Google Play Store herunterladen.Resultina ist für die ersten 30 Tage kostenlos. Dann können die Fans direkt in ihrem Handy ein Abonnement kaufen. Die Jahresgebühr beträgt 11 Euro.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.

Turniere

Olympische Endstation im Achtelfinale

Philipp Oswald und Oliver Marach (rechts) sind bei den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah mit 4:6, 1:6.