Zum Inhalt springen

ATP

Endstation für Thiem im Viertelfinale

Der 23-jährige Niederösterreicher verliert in Sydney überraschend gegen den Briten Evans und reist mit geringer Matchpraxis zu den Australian Open nach Melbourne.

©GEPA

Das Tennis-Jahr 2017 ist für Dominic Thiem nicht nach Wunsch angelaufen. Nach dem Viertelfinal-Aus in Brisbane musste sich der als Nr. 1 gesetzte Niederösterreicher auch in Sydney nach einem Freilos und nur einer gewonnenen Partie verabschieden. Der 23-Jährige verlor im Viertelfinale überraschend gegen die Nr. 66 der Welt, den Briten Daniel Evans, nach 2:02 Stunden mit 6:3, 4:6, 1:6. Nächster Halt: Die Australian Open in Melbourne, wo er vor einem Jahr die dritte Runde erreicht hatte. Thiem wird als Nummer 8 gesetzt sein und versuchen, die unzähligen Eigenfehler in den Griff zu kriegen. Erstrundengegner wird der 26-jährige Deutsche Jan-Lennard Struff (ATP 64) sein, im direkten Duell steht es 1:1.

Gerald Melzer (ATP 84) trifft zum Auftakt des Hauptbewerbes auf den 17-jährigen australischen Wildcard-Besitzer Alex De Minaur (ATP 333), ein lösbares Los für den 26-jährigen Deutsch-Wagramer.

Für Barbara Haas ist der Traum von der zweiten Qualifikation für ein Grand-Slam-Turnier bereits zu Ende. Schon in der ersten Quali-Runde musste sich die Oberösterreicherin geschlagen geben, die 20-Jährige verlor gegen Kai-Chen Chang aus Taipeh mit 6:1, 1:6, 2:6. Damit ist keine Dame aus Österreich bei den Australian Open mit von der Partie.

Jürgen Melzer wiederum meisterte in Melbourne die erste Quali-Hürde, der Routinier besiegte den Belgier Joris de Loore 6;2, 3:6, 6:3. Nach dem 6:3, 6:2 gegen den Japaner Taro Daniel fehlt nur noch ein Sieg, dann sind drei Österreicher beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres mit von der Partie.

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

Das Masters steigt am Bodensee

Österreichs Elite im Rollstuhltennis gastiert von 19. bis 21. Oktober in der Tennishalle Hard. Erstmals in der Geschichte des Bank Austria & Card Complete Austrian Masters wird das Saisonhighlight im Westen ausgetragen.

ÖTV Events

Top-ÖTV-Fortbildung in Rif

Johannes Landlinger und Harald Mair gestalteten ein überaus abwechslungsreiches Programm für 120 TeilnehmerInnen. Star-Vortragender war Carl Maes, der langjährige Trainer von Kim Clijsters.