Zum Inhalt springen

EM-Gold für Lucas Miedler!

Lucas Miedler (Bild) holt bei der u18-EM in Klosters sein bereits zweites EM-Gold: Nach dem Gewinn der u16-EM im Jahr 2012 besiegte er diesmal mit Partner Filippo Baldi im Endspiel der u18-EM die Russen Karen Kachanov / Daniil Medvedev mit 6:3, 4:6, 10:5.


Mit insgesamt zwölf SpielernInnen war Österreich bei den in dieser Woche stattgefundenen European Junior Championships in Klosters (u18), Moskau (u16) und Pilsen (u14) vertreten. Als einziger konnte Lucas Miedler (im Bild rechts) bis zuletzt nicht geschlagen werden: Der 17-jährige Niederösterreicher gewann mit seinem Partner Filipo Baldi (unten links) in Klosters die Goldmedaille! Das topgesetzte österreichisch-italienische Team besiegte im Endspiel der u18-EM die Russen Karen Kachanov / Daniil Medvedev mit 6:3, 4:6, 10:5. "Sie spielten im ersten Satz fast fehlerfrei und dennoch druckvoll", so Miedler-Trainer Norbert Richter. "Im zweiten Satz wurde der Druck etwas weniger und die Russen wurden etwas stärker. Ein Break bei 4:5 führte schließlich nach 4:6 zum Match-Tiebreak. Dort lagen Luci und Filipo von Anfang an in Führung und konnten diese bis zum Schluß behaupten..."

luciufilippo

Zufallsduo gewinnt Gold

" ... Nachdem diese Paarung Luci und Filipo rein zufällig und auch in letzter Sekunde zustande kam, ist es umso bemerkenswerter, daß die beiden auch heute im Finale gewinnen konnten" (Richter). Miedler hätte eigentlich mit Dominic Weidinger im Doppel antreten sollen. Nachdem der 18-jährige Amstettner aufgrund einer in seiner ersten Einzelpartie zugezogenen Zerrung die EM nicht zu Ende spielen konnte, "ergab sich kurz vor Nennschluß diese Paarung" (Richter). Für Miedler ist diese Goldmedaille seine bereits zweite bei Europameisterschaften: 2012 konnte er im Einzel bei den u16-Europameisterschaften in Moskau bis zuletzt nicht geschlagen werden. Die nächste Station für Miedler & Co: Am Dienstag reisen Miedler und Weidinger gemeinsam mit David Pichler zum European Summer Cup in Opava (CZE).

> Junioren-EM | Website

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Drei Väter des Sieges am zweiten Tag

Nachdem das Doppel Oliver Marach / Jürgen Melzer in Finnland auf 2:1 für Österreich gestellt und Dominic Thiem verloren hatte, bewahrte Dennis Novak die Nerven und gewann im Tiebreak des dritten Satzes. Das Team von Stefan Koubek spielt im März um...

Davis Cup

Finnland - Österreich 1:1 nach Tag 1

Dominic Thiem schlägt Niklas-Salminen 6:3, 6:4, Sebastian Ofner verliert gegen Emil Ruusuvuori 3:6, 4:6. Am Samstag eröffnen Oliver Marach / Jürgen Melzer den entscheidenden Spieltag.

Davis Cup

Thiem eröffnet gegen die Nummer 551

Am Freitag, 17 Uhr, startet der Daviscup in Finnland. Der Weltranglisten-Fünfte Dominic Thiem trifft auf Patrik Niklas-Salminen, anschließend spielt Sebastian Ofner gegen Emil Ruusuvuori.