Zum Inhalt springen

ATP

Eine starke Woche der Österreicher

Philipp Oswald und Oliver Marach erreichen beim ATP-250-Turnier in Sofia das Endspiel. Dennis Novak schafft beim Challenger in Orleans ebenfalls den Finaleinzug, Lucas Miedler und Alexander Erler gewinnen in Sibiu. Gerald Melzer holt in Lima den Doppel-Titel.

Das rotweißrote Olympia-Doppel Oliver Marach (links) / Philipp Oswald spielte in Sofia groß auf. ©GEPA-Pictures

Das muss doch Auftrieb geben für das Daviscup-Finalturnier in Innsbruck! Das österreichische Top-Duo Oliver Marach und Philipp Oswald erreichte beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Sofia nach einem 2:6, 7:5, 10:6 gegen Santiago Gonzalez/Andres Molteni (Mex/Uru) das Finale. Ebendort reichte es leider nicht zum zweiten gemeinsamen Titel nach Gstaad 2017- das vorarlbergisch-steirische Gespann musste sich den Australiern Jonny O´Mara und Ken Supski 3:6, 4:6 geschlagen geben. 

Für Marach war es die insgesamt 53. Endspielteilname, 23 Mal war er erfolgreich. Oswald hat elf Turniersiege bei 19 Finalteilnahmen auf dem Konto.

Auch Dennis Novak schrammte knapp am ersten Titel im Jahr 2021 vorbei. Der Niederösterreicher fightete sich beim Challenger in Orleans (F) in sein erstes Endspiel in diesem Jahr. Gegen den Schweizer Henri Laaksonen war Novak im ersten Satz chancenlos, im zweiten drehte der Daviscupper auf, im entscheidenden Durchgang war Laaksonen erneut dominant und siegte 6;1, 2:6, 6:2.

Beim Challenger im rumänischen Sibiu haben Alexander Erler und Lucas Miedler zugeschlagen: Die als Nummer 2 gesetzten Kitzbühel-Sieger besiegten im Finale die topgesetzten Jamie Cerretani/Luca Margaroli (USA/CH) 6:3, 6:1.

Auch Gerald Melzer ist nach der langen Verletzungspause wieder gut in Schuss. Der Niederösterreicher erreichte beim Challenger in Lima im Einzel das Semifinale, im Doppel eroberte der 31-Jährige an der Seite des Deutschen Julian Lenz den Titel.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. - 31. Oktober 2021

Kalenderwoche 43/2021: Wer? Wann? Wo?

Sieg beim Challenger in Bogota! Mehr als 500 ATP-Plätze ist Gerald Melzer während seiner Südamerika-Tour schon nach oben geklettert.

Gleichstellung im Sport

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt das Sportministerium ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.