Zum Inhalt springen

ATP

Ein vielversprechender Auftakt

Dominic Thiem gewann im dritten Anlauf erstmals gegen den Argentinier Guido Pella und steht in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Nach den Erstrunden-Niederlagen von Gerald Melzer, Andreas Haider-Maurer und Dennis Novak ruhen die rot-weiß-roten Einzel-Hoffnungen bei den Australian Open in Melbourne einmal mehr auf Dominic Thiem. Der Weltranglisten-Fünfte startete souverän ins erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, je ein Break pro Satz reichte dem 24-Jährigen gegen Guido Pella zum ungefährdeten 6:4, 6:4, 6:4 nach 2:17 Stunden. Es war Thiems erster Sieg gegen den Argentinier im dritten Aufeinandertreffen. Nächster Gegner ist der US-Amerikaner Denis Kudla.

Gespannt darf man auf das Auftreten der Österreicher im Doppel sein. Mit Oliver Marach, Philipp Oswald und Alexander Peya sind drei schlagkräftige Kerle am Start.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

19. - 25. Februar 2018

Kalenderwoche 8: Wer? Wann? Wo?

Gerald Melzer, Dominic Thiem, Andreas Haider-Maurer und Alexander Peya bilden Österreichs Abordnung beim ATP-Turnier von Rio de Janeiro.

ATP

Alle Neune!

Wir verneigen uns vor Dominic Thiem, der am Sonntag in Buenos Aires seinen neunten Titel auf der ATP-Tour holte. Der 24-Jährige sorgte für den 71. Triumph eines Österreichers im Profi-Tennis. Im Doppel schlug Philipp Oswald in New York zu.

ATP

Ein Trio im Final-Fieber

Sensationell! Die Daviscup-Spieler Dominic Thiem, Oliver Marach und Philipp Oswald bestreiten am Sonntag in Buenos Aires, Rotterdam und New York Endspiele bei ATP-Turnieren.