Zum Inhalt springen

ITF

Ein Sieg in zwei Etappen

Dominic Thiem lässt bei der Fortsetzung seines Zweitrundenmatches gegen Tsitsipas keinen Zweifel aufkommen, gewinnt 6:4 und zieht bei den French Open in Paris in die dritte Runde ein.

©GEPA-Pictures

Nach dem Abbruch wegen Dunkelheit am Mittwoch beim Stand von 6:2, 2:6, 6:4, gewann Dominic Thiem den vierten Satz gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas in 32 Minuten 6:4 und zog in die dritte Runde der French Open in Paris ein.

„Ich bin sehr zufrieden, es war ein richtig guter Satz, ich habe nur einen Punkt abgegeben bei eigenem Aufschlag, und das war ein Doppelfehler im letzten Game“, sagte der 24-Jährige, der "den Grundstein zum Erfolg am Vortag gelegt" hatte: "Mit einer 2:1-Führung lässt es sich einfacher übernachten."

Drittrundengegner am Freitag ist der Italiener Matteo Berrettini, die Nummer 96 der Welt. "Ich weiß nicht viel über ihn, aber er hat zwei Runden gewonnen und wird sicher in guter Form sein“, sagte der Weltranglisten-Achte.

Auch die Doppelspezialisten Oliver Marach und Alex Peya greifen am Freitag in Paris wieder ins Geschehen ein.

Top Themen der Redaktion

ATP

Dennis Novak kratzt an den Top-100

Der Niederösterreicher vergab im Finale des Rasen-Challengers in Ilkey einen Matchball. Doppelt bitter: Der Turniersieg hätte ihm eine Wimbledon-Wildcard beschert. In der Weltrangliste ist der 25-Jährige nun 104.

Verbands-Info

Wenn Sport die Kunst besiegt

Am Donnerstag, den 20. Juni 2019, fand die bereits zweite Auflage von "Sport trifft Kunst" beim Padel-Tennis statt. Nicht ganz unerwartet siegte das Team der Sportler.