Zum Inhalt springen

Kooperationen

Ein Partner mit großer Reichweite

Der Steirer Hannes Zischka setzt weiter auf Sportreisen und Tenniscamps und bleibt dem ÖTV als Partner und Sponsor erhalten.

Hannes Zischka in seinem Element. ©Jürgen Hasenkopf
Im Vorjahr feierte Hannes Zischka mit einem Rekordergebnis das 30-jährige Firmenbestehen. Fast 15.000 Tennisfans besuchten die insgesamt 17 Tenniscamps an der Adria. Nicht weniger als 40.000 Tennisstunden wurden gespielt! Damit ist das Grazer Unternehmen weltweit einer der größten Tenniscamp-Veranstalter und mit großem Abstand Marktführer in Slowenien und Kroatien.Hannes Zischka hat aber nicht nur bei Tennisreisen große Akzente für den Tennissport gesetzt: Als Spieler errang er Staatsmeistertitel - als Jugendlicher und als Senior. Als Tennisschulbetreiber war er maßgeblich beteiligt am Aufbau einer erfolgreichen österreichischen Tennisschul-Szene in den 80er- und 90er-Jahren (ÖTS). Und auch als Turnier- und Kongressveranstalter konnte Zischka große Impulse setzen.Ab 2000 sorgte Zischka als Präsident des STTV (bis 2013) und als Mitglied im ÖTV-Länderkuratorium für viele Innovationen im österreichischen Tennis. Der größte Verdienst ist wohl die Entwicklung des ITN-Systems (gemeinsam mit Ramin Madaini) sowie die Durchsetzung und Etablierung dieses bahnbrechenden Spielstärke-Systems.Zischka erhielt für seine Leistungen nicht nur die höchsten Tennisauszeichnungen, sondern mittlerweile auch Wirtschafts-Awards.Während der letzten drei Jahre war Zischka erfolgreicher Gesamt-Koordinator der ÖTV Seniors Trophy. Dieser Turnierserie bleibt Zischka als Veranstalter eines Basis-Turnieres treu (im April in Porec/Istrien).Zischka wird auch weiterhin den ÖTV als Partner und Sponsor stark unterstützen. Für Lizenzkartenspieler gibt es dabei immer wieder attraktive Angebote! Siehe www.zischka.at

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.