Zum Inhalt springen

ITF

Ein neues Siegergesicht aus Österreich

Der 20-jährige Lenny Hampel gewann in Heraklion sein erstes ITF-15.000-Dollar-Future. Auf dem Weg zu Titel gab der Wiener keinen Satz ab.

©GEPA-Pictures

Am Sonntag hat sich ein junger Österreicher erstmals in die internationalen Siegerlisten der Tenniswelt eingetragen. Der 20-jährige Lenny Hampel gewann das ITF-Future in Heraklion, im Endspiel setzte sich der Wiener gegen den Spanier Andres Artunedo Martinavarr klar mir 6:2, 6:2 durch. Im Verlauf des Turniers gab Hampel keinen Satz ab. In der ATP-Weltrangliste wird sich die Nummer 10 der österreichischen Rangliste nun um Platz 450 einreihen, so gut klassiert war er noch nie. Mit dem Siegerpokal im Gepäck, flog Hampel nach Doha, wo er sich an drei weiteren Futures beteiligen wird.

Ebenfalls in Heraklion erreichte Mira Antonitsch das Finale, wo sich die 18-Jährige der US-Amerikanerin Sabrina Santamaria 2:6, 0:6 geschlagen geben musste.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

"Tag des Sports" im Wiener Prater

Der Wiener Prater wurde wieder zum größten Sportplatz Europas. Zur 18. Ausgabe der traditionellen Leistungsschau kamen 400.000 Besucher und viele Sportstars. Der ÖTV war natürlich dabei.

Weltgruppen-Auslosung am 26. September

Im Februar 2019 spielt die Nationalmannschaft um ein Ticket für das Finalturnier. In der kommenden Woche erfährt man den Gegner. Ein Auswärtsspiel ist wahrscheinlicher als ein Antreten vor den eigenen Fans.

Davis Cup

Thiem fixiert den Aufstieg in die Weltgruppe

Der Weltranglisten-Achte besiegte de Minaur vor 6000 Fans in vier Sätzen und stellte in Graz gegen Australien auf 3:1. Die Nationalmannschaft wird 2019 nach sechs Jahren wieder im Konzert der Großen mitmischen.