Zum Inhalt springen

ITF

Ein neues Siegergesicht aus Österreich

Der 20-jährige Lenny Hampel gewann in Heraklion sein erstes ITF-15.000-Dollar-Future. Auf dem Weg zu Titel gab der Wiener keinen Satz ab.

©GEPA-Pictures

Am Sonntag hat sich ein junger Österreicher erstmals in die internationalen Siegerlisten der Tenniswelt eingetragen. Der 20-jährige Lenny Hampel gewann das ITF-Future in Heraklion, im Endspiel setzte sich der Wiener gegen den Spanier Andres Artunedo Martinavarr klar mir 6:2, 6:2 durch. Im Verlauf des Turniers gab Hampel keinen Satz ab. In der ATP-Weltrangliste wird sich die Nummer 10 der österreichischen Rangliste nun um Platz 450 einreihen, so gut klassiert war er noch nie. Mit dem Siegerpokal im Gepäck, flog Hampel nach Doha, wo er sich an drei weiteren Futures beteiligen wird.

Ebenfalls in Heraklion erreichte Mira Antonitsch das Finale, wo sich die 18-Jährige der US-Amerikanerin Sabrina Santamaria 2:6, 0:6 geschlagen geben musste.

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.