Zum Inhalt springen

ITF

Ein neues Siegergesicht aus Österreich

Der 20-jährige Lenny Hampel gewann in Heraklion sein erstes ITF-15.000-Dollar-Future. Auf dem Weg zu Titel gab der Wiener keinen Satz ab.

©GEPA-Pictures

Am Sonntag hat sich ein junger Österreicher erstmals in die internationalen Siegerlisten der Tenniswelt eingetragen. Der 20-jährige Lenny Hampel gewann das ITF-Future in Heraklion, im Endspiel setzte sich der Wiener gegen den Spanier Andres Artunedo Martinavarr klar mir 6:2, 6:2 durch. Im Verlauf des Turniers gab Hampel keinen Satz ab. In der ATP-Weltrangliste wird sich die Nummer 10 der österreichischen Rangliste nun um Platz 450 einreihen, so gut klassiert war er noch nie. Mit dem Siegerpokal im Gepäck, flog Hampel nach Doha, wo er sich an drei weiteren Futures beteiligen wird.

Ebenfalls in Heraklion erreichte Mira Antonitsch das Finale, wo sich die 18-Jährige der US-Amerikanerin Sabrina Santamaria 2:6, 0:6 geschlagen geben musste.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.