Zum Inhalt springen

Ein Kaiser als Titel-"Jumper"!

Bei den Österreichischen Seniorenhallenmeisterschaften (14.2. - 23.2., TSV Ebreichsdorf) verteidigte Gerald Kaiser (s)einen Titel aus dem Vorjahr: Konnte er 2013 in der Altersklasse "Herren 45" nicht geschlagen werden, so waren dem Hallen-Europameister diesmal die 50er-Herren nicht gewachsen. Der erfolgreichste Landesverband bei diesen Meisterschaften war der WTV mit vier Titeln.


Am Sonntag, den 23. Jänner 2014, gingen auf der Anlage des TSV Ebreichsdorf die ÖTV-Seniorenhallenmeisterschaften (14.2. - 23.2.) mit den Finalspielen der Altersklassen Damen 50, Damen 55, Damen 60, Herren 55, Herren 60 und Herren 65 zu Ende. Die beeindruckendste Leistung in dieser Turnierwoche "lieferte" dabei Gerald Kaiser in der Alterklasse Herren 50 ab: Nachdem ihm bereits im Jänner bei den Hallen-Europameisterschaften in Seefeld kein Gegner gewachsen war, raste der 49-jährige Niederösterreicher auch bei den Staatsmeisterschaften souverän durch den Raster und zum Titel: Im Endspiel besiegte der hauptberufliche TC Tulln-Trainer Andreas Janka glatt mit 6:3, 6:3 und konnte damit zumindest indirekt (s)einen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen - 2013 hatte Kaiser noch in der Altersklasse Herren 45 die Gegner das "Fürchten" gelehrt. Ebenso souverän erledigte auch Christian Bauer (Herren 55) seine alltäglichen Aufgaben: Nach einer Freirunde war ihm im Achtelfinale Johann Ebner (6:2, 6:0) nicht gewachsen, im Viertelfinale überließ Bauer Josef Pieler nur zwei Games (6:1, 6:1), im Semifinale gewann er gegen Werner Malliga mit 6:1, 6:4, und auch das Endspiel gegen Christian Hebenstreit war rasch (6:1, 6:1) vorüber. Wesentlich härter zu kämpfen hatten Alexander Jahn (Herren 40) und Alexander Pfann (Herren 45), ehe sie zur Siegerehrung antreten konnten: Beide hatten ohne Satzverlust das Endspiel erreicht. Dort warteten mit Jürgen Florian (H40) und Bernd Eberl (H45) allerdings hohe Hürden, die sie über die volle Spielzeit forderten. Jahn musste nach gewonnenem ersten Satz den "Ausgleich" akzeptieren, konnte letztendlich aber dennoch als klarer 6:3, 2:6, 6:2-Sieger den Court verlassen. Pfann "machte" es für sich und den Gegner wesentlich spannender: Den ersten Satz musste er mit 5:7 Eberl überlassen, in Satz zwei und drei fiel die Entscheidung erst im Tiebreak.



ÖTV-Seniorenhallenmeisterschaften 2014 - die SiegerInnen

Senioren 50
weiblich: Petra Danzinger / TK Eden - WTV 

Senioren 55
weiblich: Julia Smutny / TK Eden - WTV

Senioren 60
weiblich: Inge Dörner / TK Eden - WTV

Senioren 35
männlich: Thomas Wagner / ASKÖ TC Energie Burgenland - BTV

Senioren 40
männlich: Alexander Jahn / CTP Pötzleinsdorf - WTV

Senioren 45
männlich: Alexander Pfann / GAK-Tennis - STTV

Senioren 50
männlich: Gerald Kaiser / TC Tulln - NÖTV

Senioren 55
männlich: Christian Bauer / TK Unterwaltersdorf - NÖTV   

Senioren 60
männlich: Harald Hellmonseder / ASKÖ Aufhof - OÖTV   

Senioren 65
männlich: Hans-Dietrich Heißl / TK IEV Tiroler Wasserkraft - TTV   

Senioren 70
männlich: Peter Fuchs / TSV Hartberg-Tennis - STTV

Senioren 75
männlich: Willi Liska / TEV-Sparkasse Gloggnitz - NÖTV


Links:
ÖTV-Seniorenhallenmeisterschaften | Raster

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler?

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen trotz Lockdowns vielleicht bald aufsperren könnten.

ITF

Verpatzter Start ins Tennisjahr

Barbara Haas (Bild) und Julia Grabher verloren ebenso in der ersten Quali-Runde für die Australian Open wie Jurij Rodionov und Sebastian Ofner.