Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Ein gelungenes Nationaltraining

ÖTV-U12-Coach Robert Maieritsch versammelte den talentierten Jahrgang 2006 zum letzten Mal in diesem Jahr in der Südstadt.

Die U12-Kids strotzten in der Südstadt voller Tatendrang.

Am U12-Nationaltraining des Jahrgangs 2006 im Leistungszentrum Südstadt nahmen am Wochenende Joel Schwärzler, Raphael Goldfuhs, Nico Hipfl, Simon Graf, Julian Platzer, Alexander Wagner, Lukas Steindl, Tamara Kostic, Emma Tagger, Emma Leitner, Theresa Stabauer, Elena Hofbauer, Sabrina Oswald und Angelina Wächter teil. Unter der Leitung von ÖTV-U12-Coach Robert Maieritsch und ÖLSZ-Trainer Manuel Hochegger, die für tennisspezifische Übungen zuständig waren, konnte das gesamte Wochenende qualitativ hochwertig trainiert werden. Im IMSB wurden wie immer sportmotorische Tests durchgeführt.

Schwerpunkte waren diesmal die Grundschläge aus der Bewegung sowie der Volley. Im konditionellen Bereich beschäftigten sich ÖTV-Trainer Stefan Rettl und Lukas Litzlfellner mit Mobilisation und Laufschulung, Koordination mit Bällen, Richtungswechsel und Schrittvariation. Robert Maieritsch machte sich beim Drill-Training ebenso ein Bild wie Physiotherapeutin Kirstin Bauer, die jeden Teilnehmer untersuchte, Schwächen aufzeigte und individuelle Übungspläne erstellte. Abgerundet wurde das dreitägige Training mit interessanten Ernährungs-Vorträgen und MIni-Workshops der Diätologin Hilda Thurner. Die Mädchen und Burschen konnten die Tipps des Coaches sehr rasch umsetzen und zeigten sehr großes Interesse an neuen Informationen. Robert Maieritsch: "Eine sehr homogene Gruppe, die sich von Tag zu Tag steigern konnte und absoluten Einsatz zeigte. Vom ersten bis zum letzten Schlag war die Intensität sehr hoch. Ein gelungenes Wochenende!"

Robert Maieritsch spricht die einleitenden Worte.
Beim Drill-Training gingen die 12-Jährigen an ihren Grenzen, von der Diätologin gab's wertvolle Ernährungstipps (unten).

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.